Transfer

Hakan Calhanoglu vor Wechsel zu Inter

Jan Kupitz
Hakan Calhanoglu verlässt Milan wohl zum Stadtrivalen
Hakan Calhanoglu verlässt Milan wohl zum Stadtrivalen / Marcio Machado/Getty Images
facebooktwitterreddit

Immer mehr deutet darauf hin, dass sich die Wege von Hakan Calhanoglu und AC Milan in diesem Sommer trennen werden. Die Stadt wird der Spielmacher aber wohl nicht verlassen - denn laut Gianluca Di Marzio soll Inter hartnäckig um den Türken buhlen.


Die Vertragsgespräche zwischen Milan und Calhanoglu ziehen sich nun schon seit Monaten. Offenbar wollte der 27-Jährige die EM nutzen, um sich dort ins Rampenlicht zu spielen und für noch höher dotierte Verträge zu empfehlen. Ein Vorhaben, das einem Griff ins Klo gleicht, denn statt bei der EURO 2020 für Furore zu sorgen, blamierten sich Calhanoglu und die Türkei bis auf die Knochen: Drei Spiele, drei Niederlagen, 1:8 Tore und das krachende Vorrundenaus für den Geheimfavoriten.

Der ganz dicke Vertrag wird es für Calhanoglu in diesem Sommer also wohl nicht werden. Dennoch winkt dem ehemaligen Bundesliga-Profi ein höheres Gehalt, als Milan es ihm zahlen würde. Laut Gianluca Di Marzio ist Inter Mailand mittlerweile in das Werben um den Zehner eingestiegen und bietet Calhanoglu mehr als die vier Millionen Euro netto pro Jahr, die er bei den Rossoneri erhalten würde.

Der Transferexperte berichtet, dass Inter und Calhanoglu "immer weiter zusammen rücken". Demnach hat Neu-Trainer Simone Inzaghi für den 27-Jährigen die gleiche Rolle vorgesehen, wie sie Luis Alberto bei Lazio unter ihm inne hatte.

Hakan Calhanoglu
Tauscht Calhanoglu rot-schwarz gegen schwarz-blau ein? / Jonathan Moscrop/Getty Images

Dass die Nerazzurri überhaupt so sehr Druck beim Türken machen, hängt natürlich auch mit Christian Eriksen zusammen, der nach seinem Herzstillstand vorerst pausieren muss. Ohnehin erlauben es die italienischen Regularien dem Dänen nicht, mit einem Defibrillator in der Serie A aufzulaufen - dass Eriksen somit überhaupt noch einmal das Inter-Trikot tragen wird, ist sehr zweifelhaft.

Milan soll als Ersatz mittlerweile die Gespräche mit Mattia Zaccagni von Hellas Verona aufgenommen haben. Da auch das abermalige Leihgeschäft von Brahim Diaz vor dem Abschluss steht, sollte Calhanoglus Abgang nicht stark ins Gewicht fallen - seine schwankenden Leistungen trieben die Milan-Tifosi ohnehin häufig zur Verzweiflung.

facebooktwitterreddit