90min
Bundesliga

Die Gewinner des Marktwerte-Updates in der Bundesliga

Dominik Hager
Mar 31, 2021, 7:38 PM GMT+2
Für Leroy Sané und Kingsley Coman läuft es wie am Schnürchen
Für Leroy Sané und Kingsley Coman läuft es wie am Schnürchen | Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Das Fußballportal transfermarkt.de hat nach Anfang Februar erneut die Marktwerte der Bundesliga aktualisiert. Wir blicken auf die Top-8-Gewinner seit dem letzten Marktwert-Update. In der Bestenliste finden wir sowohl bekannte Namen, als auch spannende Neulinge, die über wenig Bundesligaerfahrung verfügen. Besonders stark vertreten sind der FC Bayern, der VfB Stuttgart und Eintracht Frankfurt.

1. Leroy Sané: 70 Millionen Euro (+10)

FBL-WC-2022-EUR-QUALIFERS-GER-ISL
INA FASSBENDER/Getty Images

Vor seiner Verletzung wurde Leroy Sanés Marktwert auf 100 Millionen Euro geschätzt. Nach seinem Kreuzbandriss und einer schwachen Hinrunde folgte jedoch der Absturz auf 60 Millionen Euro. Nun hat der Münchner wieder um zehn Millionen Euro zugelegt. Sané hat bei den Bayern den Sprung zum Leistungsträger geschafft, nachdem er im Winter (endlich) hart an sich gearbeitet hat und seine Defizite aufholen konnte. Die Kritiker sind weitgehend verstummt, zumal der Neuzugang auf dem Platz abliefert und dabei auch in der Champions League glänzt.

2. Kingsley Coman: 65 Millionen Euro (+10)

Kingsley Coman
FC Bayern Muenchen v VfB Stuttgart - Bundesliga | Pool/Getty Images

Mit einem Plus von zehn Millionen Euro liegt der Bayern-Star Kingsley Coman ebenfalls an der Spitze der Marktwert-Gewinner. Dies ist nicht weiter verwunderlich, zumal der Außenbahnspieler das Selbstvertrauen aus dem Champions-League-Finale mitnahm und mit starken Leistungen ein Ausrufezeichen nach dem nächsten setzte. In der Hinrunde bezeichnete ihn Hansi Flick bereits als den derzeit stärksten Flügelspieler im Team. Auf den Franzosen wird es mit Sicherheit ankommen, wenn die Bayern nach den großen Titeln jagen.

3. Sasa Kalajdzic: 17 Millionen Euro (+10)

Sasa Kalajdzic
Matthias Hangst/Getty Images

Zu Saisonbeginn war der Name Sasa Kalajdzic noch den wenigsten Leuten ein Begriff. Schließlich war er aus Österreich in die 2. Liga gewechselt und aufgrund einer Kreuzbandverletzung auch am Aufstieg nicht in größerem Maße beteiligt. Doch je länger die Saison andauert, desto mehr fängt der zwei Meter große Mittelstürmer an zu knipsen. Derzeit steht er bei 13 Saisontreffer und hat bereits einige Klubs auf sich aufmerksam gemacht. Mit seinem jüngsten Marktwert-Gewinn von zehn Millionen Euro spielt er in einer Liga mit Coman und Sané. Prozentual gesehen war seine Aufwertung sogar deutlich größer.

4. Maxence Lacroix: 25 Millionen Euro (+8)

Maxence Lacroix
Martin Rose/Getty Images

Lacroix kam als relativ Unbekannter aus der französischen Liga zum VfL Wolfsburg. Dort hat er sich jedoch schneller einen Stammplatz erkämpft, als ihm das die meisten zugetraut hätten. Der junge Franzose ist jedoch nicht nur Stammspieler, sondern auch Leistungsträger beim Tabellen-Dritten. Belohnt wird dies mit einem Marktwert-Gewinn von satten acht Millionen Euro. Vor einem Jahr lag sein Marktwert bei mickrigen 725.000 Euro. Eine beachtliche Entwicklung, die schon bald bei einem noch größeren Klub weitergehen könnte. An dieser Stelle muss man aber auch dem VfL Wolfsburg ein Kompliment machen. Der 20-Jährige war zwar Insidern sicherlich ein Begriff, im Vergleich zu manch anderem Talent doch recht schwer zu entdecken.

5. Christopher Nkunku: 40 Millionen Euro (+7)

FBL-GER-BUNDESLIGA-BIELEFELD-LEIPZIG
INA FASSBENDER/Getty Images

Christopher Nkunku gehört zu den größten Talenten der Bundesliga und hat seinen Stammplatz in Leipzig gefestigt. Mit vier Toren und drei Vorlagen in der Rückrunde präsentierte sich der junge Franzose zuletzt in Topform und so effizient wie noch nie. Demnach hat er sich seinen Marktwertschub von 33 auf 40 Millionen Euro definitiv verdient. Vom 23-jährigen Offensivspieler werden wir auch in Zukunft noch viel sehen.

6. Borna Sosa: 12 Millionen Euro (+6)

Borna Sosa, Leroy Sane
Pool/Getty Images

Borna Sosa brauchte eine ganze Weile, um sich beim VfB Stuttgart durchzusetzen. Nach vielen durchwachsenen Jahren glänzt der Linksfuß mit präzisen Flanken, von denen vor allem Sasa Kalajdzic regelmäßig profitiert. Im Jahr 2021 steht der Kroate bislang bei sieben Torvorlagen. Die Verdoppelung seines Marktwertes von sechs auf zwölf Millionen ist daher nur folgerichtig.

7. Evan N'Dicka: 28 Millionen Euro (+5,5)

Evan N'Dicka
Eintracht Frankfurt v 1. FC Union Berlin - Bundesliga | Alex Grimm/Getty Images

Evan N'Dicka wird immer mehr zum Gesicht der Frankfurter Abwehr. Der französische U21-Nationalspieler besticht durch seine Zweikampfhärte und seine präzise Spieleröffnung. Zudem gelang es dem Youngster, seine Fehleranfälligkeit auf ein Minimum zu reduzieren. Längst haben auch schon internationale Top-Adressen wie zum Beispiel der FC Arsenal Interesse angemeldet. Der Innenverteidiger hat sich einen Namen in Europa gemacht, wodurch das Plus von 5,5 Millionen gut verständlich ist.

8. Andre Silva: 42 Millionen Euro (+5)

Andre Silva
Gualter Fatia/Getty Images

Man erkennt auch an den Marktwerten, dass die Eintracht in der Rückrunde unglaubliche Leistungen zeigt. Andre Silva ist schon in der ganzen Saison mit 24 Saisontoren ein absoluter Erfolgsgarant. Der Portugiese hat auch eine spannende Berg- und Talfahrt hinter sich. Während er zwischenzeitlich bei einem Marktwert von 30 Millionen stand, rutschte er bei der Eintracht vor einem Jahr auf 16 Millionen ab. Nun steht er mit 42 Millionen am Zenit. Der letzte Zugewinn (fünf Millionen Euro) hat er seiner Beständigkeit auf Top-Niveau zu verdanken. Gerüchten zufolge soll sogar der FC Barcelona am Eintracht-Star interessiert sein.

facebooktwitterreddit