Transfer

Piqué-Ersatz: Schlägt Barça im Winter bei Bilbao zu?

Jan Kupitz
Inigo Martinez
Inigo Martinez / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Mit Gerard Piqué verliert der FC Barcelona in der Winterpause einen Innenverteidiger. Inigo Martinez könnte die Lücke, die die Barça-Legende hinterlässt, füllen.


Quasi aus dem Nichts gab Gerard Piqué am Donnerstagabend bekannt, dass er seine Karriere beim FC Barcelona nach dem Ablauf dieser Halbserie beenden werde. Der 35-Jährige war bei den Katalanen zuletzt nur noch Ersatz gewesen - und wenn er dann spielte, waren seine Leistungen weit entfernt von dem Standard, den man jahrelang von ihm gewohnt war.

Durch den Abschied des Routiniers spart der FC Barcelona jede Menge Gehaltskosten ein. Laut spanischen Medien bis zu 40 oder sogar 50 Millionen Euro. Doch Piqué hinterlässt auch eine Lücke im Kader, die gefüllt werden muss.

Insbesondere weil Spieler wie Jules Koundé und Ronald Araujo in dieser Saison mit einigen Verletzungsproblemen zu kämpfen haben, wäre es töricht, auf den Piqué-Abgang nicht mit einer Neuverpflichtung zu reagieren. Laut Angaben von Mundo Deportivo könnte Barça bei Inigo Martinez zuschlagen.

Der 31-Jährige steht bei Athletic Bilbao nur noch bis 2023 unter Vertrag und soll sich schon im vergangenen Sommer mit dem FC Barcelona auf eine Zusammenarbeit verständigt haben. Sollten die Basken den Verteidiger für eine faire Summe ziehen lassen, könnte Martinez bereits zur Rückrunde im Camp Nou anheuern.


Alles zu Barcelona bei 90min:

facebooktwitterreddit