90min

Fußballschmiede BVB: Mit diesen 5 Talenten wird Borussia Dortmund in Verbindung gebracht

Nov 21, 2020, 3:24 PM GMT+1
Michael Zorc
Das Markenzeichen von Borussia Dortmund ist die Weiterentwicklung hochveranlagter Talente | Lukas Schulze/Getty Images
facebooktwitterreddit

Aufgrund der einschlägigen Erfolge in den vergangenen Jahren wird Borussia Dortmund in aller Regelmäßigkeit mit europäischen Top-Talenten in Verbindung gebracht. Die folgende Liste beinhaltet fünf Gerüchte, die in den vergangenen Wochen rund um den BVB kursierten.

1. Ömer Beyaz

Wie Pay-TV-Sender Sky meldet, sollen sich der BVB und Schalke 04 um Ömer Beyaz bemühen. Der 17-Jährige ist ein Eigengewächs von Fenerbahce Istanbul und absolvierte bereits fünf Pflichtspiele für den türkischen Spitzenklub.

Beyaz ist im offensiven Mittelfeld zuhause, kann aber auch als Achter und auf der rechten Außenbahn spielen. Sein Vertrag endet im Sommer 2021. Aus dem Ausland soll unter anderem der FC Barcelona interessiert sein.

2. Marcus Forss

Das englische Portal TEAMtalk will erfahren haben, dass sich die Dortmunder auch mit dem finnischen Stürmer Marcus Forss beschäftigen. Der 21-Jährige spielt seit Sommer 2017 für den englischen Zweitligisten FC Brentford, zu Jahresbeginn ist er von seiner Leihe zum AFC Wimbledon zurückgekehrt. In der laufenden Saison erzielte er in zwölf Partien (409 Einsatzminuten) bereits sechs Tore.

Neben dem BVB soll auch Union Berlin an Forss interessiert sein. Der finnische Nationalspieler steht allerdings noch bis 2023 in Brentford unter Vertrag. Dortmund sehe vor, ihn nach seiner Verpflichtung umgehend an den Tabellenelften der Championship zu verleihen.

3. Michael Olise

TEAMtalk bringt Dortmund auch mit Michael Olise in Verbindung (via Onefootball). Der 18-Jährige spielt aktuell für den englischen Zweitligisten FC Reading, verbrachte zuvor aber einige Jahre in den Nachwuchsabteilungen von Manchester City und dem FC Chelsea.

Olise ist flexibel einsetzbar und kann sowohl auf den Außenbahnen als auch auf der Zehn agieren. Zum Jahresbeginn hat er einen Stammplatz erobert, kommt deswegen bereits auf 39 Profi-Einsätze.

Allerdings scheinen zahlreiche Vereine Schlange zu stehen. Genannt werden unter anderem die Manchester-Klubs City und United, der FC Arsenal, FC Liverpool, FC Everton, Leeds United, die Wolverhampton Wanderers, AS Monaco, SSC Neapel und RB Leipzig. Sollte Olise seinen 2022 endenden Vertrag nicht verlängern, könnte Reading gewillt sein, ihn nach dieser Saison abzugeben.

4. Sebastian Walukiewicz

Aufgrund von Verletzungssorgen war die Innenverteidigung in den vergangenen Wochen eine personelle Schwachstelle beim BVB. Mittlerweile hat sich das Verletztenlazarett gelichtet, unter Umständen könnte der Verein bald aber noch einmal nachrüsten.

Passend dazu hat 90min erfahren, dass Sebastian Walukiewicz von Cagliari Calcio auf dem Zettel stehen soll. Der polnische Nationalspieler ist in der Innenverteidigung sowie im defensiven Mittelfeld einsetzbar und ist seit dem Re-Start Ende Juni beim gegenwärtigen Tabellenelften der Serie A gesetzt.

Auch der FC Chelsea, Manchester United und Atlético Madrid sind am 20-jährigen Defensivspezialisten interessiert. Allerdings steht Walukiewicz noch bis 2023 in Cagliari unter Vertrag - günstig dürfte ein Transfer daher nicht werden.

5. Ismael Gharbi

Nach Informationen von France Football sollen die BVB-Scouts auch Ismael Gharbi auf dem Schirm haben. Der 16-Jährige stammt aus der Nachwuchsakademie von Paris St. Germain und spielt aktuell für die U17-Mannschaft.

Dem Bericht zufolge soll Schwarz-Gelb bereits eine Anfrage eingereicht haben. Sein Vertrag ist noch bis 2022 datiert. In der jüngeren Vergangenheit verpflichtete Dortmund bereits Dan-Axel Zagadou aus dem Pariser Nachwuchs, auch Thomas Meunier wechselte von der Seine in den Ruhrpott.

facebooktwitterreddit