1. FSV Mainz 05

Vertragsende 2022: Wie geht es beim FSV Mainz mit Brosinski und Co. weiter?

Nikolas Pfannenmüller
Daniel Brosinksi spielt schon seit siebeneinhalb Jahren für den 1. FSV Mainz 05.
Daniel Brosinksi spielt schon seit siebeneinhalb Jahren für den 1. FSV Mainz 05. / Thomas Niedermueller/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der 1. FSV Mainz 05 steht vor einem mittelgroßen Umbruch im Sommer. Insgesamt laufen sechs Spielerverträge beim Bundesligisten aus. Betroffen ist auch der erfahrene Daniel Brosinksi, bei dem die Zeichen auf Abschied stehen.


Daniel Brosinski, Adam Szalai, Kevin Stöger, Jean-Paul Boëtius, Dominik Kohr und Marcus Ingvartsen heißen die Spieler des 1. FSV Mainz 05, deren Verträge Ende Juni 2022 auslaufen.

Kohr und Ingvartsen nur ausgeliehen

Kohr und Ingvartsen sind in dieser Aufzählung die beiden einzigen Spieler, die nur ausgeliehen sind. Bei Ingvartsen haben die Mainzer allerdings eine Kaufoption. Zieht Mainz diese nicht, kehrt der Däne zu Union Berlin zurück. Eintracht Frankfurt hat bei Kohr dagegen die Zügel in der Hand.

Die anderen vier Akteure sind fest an den Klub gebunden. Nur stellt sich die Frage, ob sie bei den Rheinhessen eine Zukunft haben.

Brosinski wird Mainz wohl verlassen

Daniel Brosinksi ist schon fast ein Urgestein bei den Mainzern. Im Sommer 2014 wechselte er vom damaligen Zweitligisten Greuther Fürth zum FSV. Insgesamt absolvierte der Außenverteidiger 218 Spiele für den Bundesligisten. In dieser Spielzeit kam er allerdings erst auf sechs Pflichtspieleinsätze, nur zweimal stand er in der Startelf.

Trainer Bo Svensson zieht auf der Rechtsverteidigerposition derzeit Silvan Widmer vor. Auch auf der Linksverteidigerposition könnte Brosinski zum Einsatz kommen. Doch an Aaron und Anderson Lucoqui gibt es ebenfalls kein Vorbeikommen.

Angesichts des Alters von Brosinksi deutet im Sommer vieles auf ein Ende der langen Zusammenarbeit hin. Nach Informationen des kicker hat es auch noch kein Gespräch zwischen dem Klub und dem Spieler über eine mögliche Vertragsverlängerung gegeben.

Was mit Szalai, Boëtius und Kohr passiert, ist noch unklar

Wie ist der Stand bei den anderen Spielern? Adam Szalai hat im Sommer 2021 bei der EM für Ungarn auf sich aufmerksam gemacht und auch ein Tor gegen Deutschland erzielt, doch in dieser Saison muss er immer wieder pausieren. Derzeit erholt er sich von den Folgen einer Operation. Wie es beim 34-jährigen Szalai weitergeht, ist offen.

Jean-Paul Boëtius ist kein unwichtiger Spieler für Mainz. In 16 Partien kam der Niederländer zum Zug, zehnmal durfte er von Beginn an ran. Ein Tor und drei Vorlagen stehen für Boëtius zu Buche.

Eine Verlängerung ist in seinem Fall wahrscheinlicher als bei Kevin Stöger, der in der Bundesliga zusammengerechnet nicht einmal auf 200 Spielminuten kam und lediglich als Einwechselspieler mitmischen durfte.

Eine weitere wichtige Nachricht gibt es offenbar in den nächsten Tagen zu vermelden. Sportdirektor Martin Schmidt, dessen Vertrag im Sommer 2022 ausgelaufen wäre, soll bald ein neues Arbeitspapier unterschreiben. Die Vertragsgespräche hatten angeblich schon vor Weihnachten stattgefunden.


Alles zur Bundesliga bei 90min:

Alle Bundesliga-News

Alle Mainz-News

facebooktwitterreddit