90min

FIFA 21 | Die neuen Gladbach-Werte in der Prognose

Sep 12, 2020, 1:13 PM GMT+2
Yann Sommer
Yann Sommer ist Gladbachs bester Spieler bei FIFA 21 | Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

EA Sports hat vor wenigen Tagen die ersten Ratings der Spieler bei FIFA 21 rausgehauen. In den Top 100 findet sich sogar ein Gladbacher: Yann Sommer ist mit einer Stärke von 86 dabei. Ebenfalls veröffentlicht wurde die Top 25 aus der Bundesliga, in der Denis Zakaria mit Stärke 83 vertreten ist. Über alle anderen Spieler der Fohlen darf noch fleißig spekuliert werden - was an dieser Stelle auch passiert.

1. Torwart

Yann Sommer, Tobias Sippel, Max Gruen
Lars Baron/Getty Images

Wie schon erwähnt, ist das Rating von Yann Sommer bereits bekannt: Der Schweizer steigt vollkommen verdient von 84 auf 86. Bei den Ersatzkeepern Tobias Sippel und Max Grün dürfte nicht besonders viel passieren; Grün könnte nur eine kleine Abwertung erhalten, da sein letztes Profi-Pflichtspiel schon fast drei Jahre zurückliegt.

Yann Sommer: alter Wert / neuer geschätzter Wert - 84 / 86*
Tobias Sippel: 74 / 74
Max Grün: 67 / 66

*Wert ist bereits bekannt

2. Außenverteidigung

Ramy Bensebaini
DeFodi Images/Getty Images

Ramy Bensebaini und Stefan Lainer haben starke erste Saisons für die Gladbacher absolviert und sollten in ihren Werten definitiv steigen. Dass sie die 80er-Marke durchbrechen, ist angesichts der bisher veröffentlichten Ratings von EA nicht zwingend zu erwarten - wenigstens Bensebaini hat aber eine Chance. Oscar Wendt dürfte aufgrund seines Alters ein wenig verlieren, ebenso Michael Lang, der kaum gespielt hat. Jordan Beyer hat beim HSV wichtige Erfahrung gesammelt und sollte die 70 ankratzen, wahrscheinlich wird er weiter als Rechtsverteidiger gelistet werden.

Ramy Bensebaini: 77 / 80
Stefan Lainer: 77 / 79
Oscar Wendt: 76 / 75
Michael Lang: 76 I 74
Jordan Beyer: 67 / 69
Andreas Poulsen: 63 / 63
Kaan Kurt: - / 64

3. Innenverteidigung

Matthias Ginter, Nico Elvedi
DeFodi Images/Getty Images

Matthias Ginter hat mal wieder eine bärenstarke Saison hinter sich und überzeugte auch in der Nationalelf. Höher als 82 geht es für ihn aber wohl nicht, sonst wäre er bereits in der Top 25 der Bundesliga gelistet. Selbiges gilt für Nico Elvedi, der aber einen ordentlichen Sprung machen sollte. Tony Jantschkes Wert dürfte wie er selbst grundsolide bleiben, Doucouré könnte nach seinem Debüt etwas steigen.

Matthias Ginter: 81 / 82
Nico Elvedi: 78 / 80
Tony Jantschke: 76 / 76
Mamadou Doucouré: 62 / 64

4. Mittelfeld

Florian Neuhaus
Christof Koepsel/Getty Images

Denis Zakaria hat schon im Vorjahr eine deutliche Aufwertung erhalten, sein erneuter Anstieg ist bereits klar. László Bénes wurde ebenfalls schon während FIFA 20 hochgestuft, danach spielte er nicht mehr. Jonas Hofmann sollte leicht hoch gehen, Florian Neuhaus durch seine grandiose Rückrunde eigentlich die 80 knacken. Hannes Wolf war zuletzt als offensiver Mittelfeldspieler gelistet und hatte nur eine silberne Karte, mit leichten Vorschuss-Lorbeeren ist vielleicht diesmal Gold drin. Valentino Lazaro wird hoffentlich vom Rechtsverteidiger zum Mittelfeldspieler, die Werte werden sich aber wohl nicht groß ändern.

Denis Zakaria: 81 / 83*
Christoph Kramer: 80 / 80
Florian Neuhaus: 78 / 80
Jonas Hofmann: 78 / 79
Patrick Herrmann: 77 / 77
Valentino Lazaro: 75 / 75
Hannes Wolf: 74 / 75
László Bénes: 75 / 75
Ibrahima Traoré: 77 / 74
Famana Quizera: - / 63
Keanan Bennetts: 61 / 61

*Wert ist bereits bekannt

5. Angriff

FBL-GER-BUNDESLIGA-MOENCHENGLADBACH-FRANKFURT
INA FASSBENDER/Getty Images

Gladbachs Stürmer haben in der Vorsaison ausnahmslos überzeugt und sollten größtenteils nach oben gestuft werden. Marcus Thurams Wert wurde bereits während FIFA 20 korrigiert und macht deshalb eher keinen riesigen Sprung mehr, Breel Embolo dagegen sollte zu den anderen deutlich aufschließen. Eventuell knackt der Schweizer sogar ebenfalls die 80.

Alassane Plea: 81 / 82
Marcus Thuram: 80 / 81
Lars Stindl: 80 / 80
Breel Embolo: 76 / 79
Torben Müsel: 62 / 62
Julio Villalba: 62 / 61

facebooktwitterreddit