Bayern München

Gerland bestätigt Bayern-Aus - Weg frei für Nagelsmanns Wunsch-Assistenten?

Simon Zimmermann
Gerlands Abschied am Saisonende ist bestätigt
Gerlands Abschied am Saisonende ist bestätigt / Lukas Schulze/Getty Images
facebooktwitterreddit

Hermann Gerland hat sein Bayern-Aus bestätigt, deutete aber an, seine Trainerkarriere fortsetzen zu wollen. Derweil scheint die Tür bei Nagelsmanns Wunsch-Co-Trainer aufzugehen.


"Ich werde den FC Bayern zum Saisonende verlassen." - Worte, die jedem FCB-Fan im Herzen wehtun werden. Hermann Gerland, der Tiger, bestätigte am späten Montagabend gegenüber der Bild einen Bericht des kicker, wonach er den Rekordmeister endgültig verlassen werde.

"Der Tiger ist ein Unikat und war über all die Jahre unbezahlbar und so wertvoll wie nur wenige beim FC Bayern."

Lothar Matthäus, via Sky

Warum Gerland ein Jahr vor Vertragsablauf aufhören wird, wollte die Bayern-Trainerlegende nicht weiter ausführen. Klar ist aber, Gerland wird nicht in den Campus zurückkehren sondern den Klub komplett verlassen. Und auch die Gründe dafür liegen recht deutlich auf der Hand.

Gerland und Klose standen als Co-Trainer von Hansi Flick hinter dem scheidenden Bayern-Coach und damit in Konflikt mit Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Klose verkündete kürzlich seinen Abgang höchstselbst und deutete schon zuvor Unstimmigkeiten mit Salihamidzic an. "Was mich wirklich nachdenklich macht, ist aber, wie hier gerade miteinander kommuniziert wird...", erklärte Klose bereits Mitte April.

Gerland soll schon länger an Abschied gedacht haben - Tür auf für Alfred Schreuder

Neben Klose soll auch Gerland schon seit einigen Wochen an einen Abschied gedacht haben. Wie es nun für den 66-Jährigen weitergeht, ist noch offen. Der Tiger deutete aber an, seine Trainer-Karriere fortsetzen zu wollen: "Ich kann mir vorstellen, weiterhin im Fußball tätig zu sein, und lasse alles Weitere auf mich zukommen", so Gerland zur Bild.

Julian Nagelsmann wird damit keinen der beiden Flick-Assistenten in sein neues Trainerteam übernehmen. Neben Analyst Benjamin Glück, den er aus Leipzig mitbringt, soll Nagelsmann auf Alfred Schreuder hoffen, der unter ihm schon in Hoffenheim Co-Trainer war und aktuell beim FC Barcelona tätig ist. Da dort Chefcoach Ronald Koeman vor dem Aus steht, könnte die Tür für Schreuder zum FC Bayern bald offen sein.

facebooktwitterreddit