90min

FC Schalke 04: Ex-Spieler feiern Kantersieg über Hoffenheim

Jan 10, 2021, 1:27 PM GMT+1
Freute sich über den ersten Sieg des FC Schalke 04 seit einem Jahr: Weston McKennie
Freute sich über den ersten Sieg des FC Schalke 04 seit einem Jahr: Weston McKennie | TF-Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Mit dem 4:0-Erfolg des FC Schalke 04 über 1899 Hoffenheim endete für Königsblau die Durststrecke von 30 Bundesligaspielen ohne Sieg. Die Freude war auch bei einigen Ex-Spielern groß.

Das erste Heimspiel im Jahr 2021 war für den FC Schalke 04 ein echter Brustlöser. Ganze 30 Bundesligaspiele mussten die königsblauen Kellerkinder auf einen Sieg in der Bundesliga warten, ehe US-Nachwuchsstürmer Matthew Hoppe gegen 1899 Hoffenheim zum Matchwinner avancierte. Der 19-Jährige erzielte in seinem zweiten Startelfeinsatz in Folge und sechstem Profi-Spiel überhaupt dank der Unterstützung von Amine Harit einen Dreierpack (42., 57., 63.), bevor der Marokkaner selbst den Schlusspunkt setzte (79.).

Auf Schalke fielen am Samstagnachmittag viele Steine von den Herzen aller Beteiligten, gleichwohl sind sich die handelnden Personen bewusst, dass es nur ein erster, kleiner Schritt war: "Wir bauen darauf auf. Wir sind uns bewusst, dass noch sehr viel schwere Spiele anstehen", wird Trainer Christian Gross auf der Vereinswebsite zitiert. Auch Sportvorstand Jochen Schneider mahnt (zitiert via Sportbuzzer): "Es geht natürlich weiter."

Das Positive wollte Gross nach dem Schlusspfiff allerdings nicht unter den Teppich kehren lassen: "Die Mannschaft hat mit dem 1:0 noch mehr Vertrauen gefasst, es war ein tolles Tor von Matthew Hoppe. Wir konnten in der zweiten Hälfte nachlegen, das 2:0 war sicherlich eine gewisse Vorentscheidung. Es war erfreulich an diesem Spiel, dass wir nach vorne Fußball gespielt haben. Daran wollen wir festhalten." Die Freude über die ersten drei Punkte seit dem 2:0-Sieg über Borussia Mönchengladbach am 18. Spieltag der vergangenen Saison sei groß, "natürlich", so der 66-jährige Übungsleiter, freue man sich "auch für unsere Fans".

Ex-Spieler freuen sich mit der Mannschaft

Allerdings waren auch einige ehemalige Spieler froh über den ersten Sieg - so wie der beim FC Arsenal aussortierte Mesut Özil, der auf Twitter seinen Ex-Mannschaftskollegen Sead Kolasinac hervorhob und vom "Kolasinac-Effekt" sprach. Auch Alexander Baumjohann, der aktuell für den Sydney FC in Australien spielt, freute sich für seinen Ex-Klub. Der an Juventus Turin verliehene Weston McKennie schrie seine Freude derweil in einem Video heraus.

Welche Kräfte das 4:0 über die angeschlagenen Hoffenheimer freisetzen, bleibt abzuwarten. In der bevorstehenden Englischen Woche warten mit Eintracht Frankfurt, dem 1. FC Köln und Bayern München drei unangenehme Gegner auf den S04.

facebooktwitterreddit