90min
Transfer

SSC Neapel arbeitet an Emerson-Transfer

Stefan Janssen
Emerson.
Emerson. / Claudio Villa/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der SSC Neapel möchte Emerson vom FC Chelsea verpflichten, offenbar sind sich die Parteien weitestgehend einig. Es gibt aber noch eine entscheidende Hürde.


Emerson könnte nach dem Titel mit Italien bei der Euro 2020 und nach drei Jahren in London beim FC Chelsea in seine Heimat zurückkehren: Der SSC Neapel arbeitet offenbar daran, den Linksverteidiger für die kommende Saison zu verpflichten.

Wie die Times berichtet, haben sich Napoli und Chelsea bezüglich eines Transfers angenähert. Verschiedene italienische Medien hatten zuvor bereits berichtet, dass Neapel den 19-fachen Nationalspieler mit Kaufoption ausleihen möchte und der dem auch bereits zugestimmt hätte. Das Problem: Emersons Vertrag bei Chelsea läuft 2022 aus, er müsste ihn also zunächst verlängern, damit eine Leihe klappt. Für die Blues nicht ohne Risiko, sofern Neapel die Kaufoption dann nicht zieht. Das ganze dürfte also an eine gewisse Kaufpflicht gekoppelt werden.

Rein sportlich wäre der Abgang für Chelsea kein besonders großer Verlust. Seit seinem Wechsel 2018 aus Rom war Emerson nie ein besonders großer Faktor und machte lediglich 23 Spiele von Beginn an. Hinter Ben Chilwell und Marcos Alonso ist er nur dritte Wahl hinten links.

Bei der Europameisterschaft war Emerson zunächst ebenfalls nur Reservist, ersetzte dann in der entscheidenden Phase aber den verletzten Leonardo Spinazzolla und stand im Halbfinale sowie im Endspiel in der Startelf.

facebooktwitterreddit