90min
FC Bayern Transfers

Bericht: Keine Ulreich-Rückkehr - FC Bayern vor Ortega-Transfer

Simon Zimmermann
Stefan Ortega soll nun doch nach München wechseln
Stefan Ortega soll nun doch nach München wechseln / Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die Planungen zwischen den Pfosten beim FC Bayern gleichen aktuell einem Hin und Her. Während Manuel Neuer als Kapitän ganz klar gesetzt ist, könnte sich dahinter doch noch etwas tun. Sven Ulreich soll in diesen Planungen aber keine Rolle spielen. Stattdessen soll ein möglicher EM-Nachrücker vor einem Wechsel nach München stehen.


Wie der kicker berichtet, hat der FC Bayern zu Bielefelds Schlussmann Stefan Ortega schon längst Kontakt aufgenommen. Für Ex-Keeper Sven Ulreich gelte das aber nicht. Der 32-Jährige hatte am vergangenen Freitag seinen Vertrag beim HSV aufgelöst. Die AZ berichtete im Anschluss davon, dass Ulreich zum Rekordmeister zurückkehren soll. Lediglich die Frage, wohin Alexander Nübel verliehen wird, stünde dem Wechsel noch im Weg.

FC Bayern kann und will Ablöse für Ortega zahlen

Aus Bayern-Sicht wäre die Lösung mit Ulreich charmant - vor allem finanziell. Doch offenbar hat bei den Verantwortlichen ein leichtes Umdenken stattgefunden. So scheint man nun doch bereit zu sein, für Ortega die geforderte Ablöse (kolportierte fünf Millionen Euro) zu zahlen.

Der 28-Jährige hat eine überragende Bundesliga-Saison hinter sich und wäre ein sehr starker Ersatz für Manuel Neuer. Vor allem, weil der Bielefelder mit dem Ball am Fuß sehr stark ist. Zur anstehenden EM steht er als Nachrücker beim DFB-Team auf Abruf.

Mit dem 'Go' für Ortega müsste nun tatsächlich nur noch ein passender Leih-Klub für Nübel gefunden werden. Die Zeichen deutet dabei weiter stark gen Frankreich. Der kicker nennt AS Monaco als wahrscheinlichsten Abnehmer. Die zweite Top-Option sei Meister OSC Lille, wo Stammkeeper Mike Maignan den Abflug zum AC Mailand gemacht hat. Wichtig aus Sicht der FCB-Verantwortlichen sei neben der Rolle als Stammkeeper für Nübel auch die Spielweise des Leih-Klubs. Diese soll sich nicht zu stark von der der Bayern unterscheiden. Angedacht ist weiterhin eine Leihe von zwei Jahren.

Alexander Nubel
Alexander Nübel dürfte kommende Saison in der Ligue 1 im Tor stehen / Matthias Hangst/Getty Images

Sind die Bayern nun also tatsächlich bereit, die rund fünf Millionen Euro in Ortega zu investieren, dürfte auch der Leih-Deal von Nübel nach Frankreich bevorstehen. Zumal man für die zweijährige Leihe eine Gebühr verlangen kann. Für alle Seiten wäre das eine gute Lösung und ein mögliches Unruhe-Thema in München weit vor Saisonstart gelöst.

facebooktwitterreddit