90min
Bayern München

"Neuer Edin Dzeko" - Warum der FC Bayern so heiß auf Ricardo Pepi ist

Dominik Hager
US-Youngster Ricardo Pepi steht auf der Wunschliste des FC Bayerns
US-Youngster Ricardo Pepi steht auf der Wunschliste des FC Bayerns / Brad Smith/ISI Photos/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern hat mit Robert Lewandowski den derzeit wohl besten Mittelstürmer in den eigenen Reihen. Eine komfortable Situation, auf der man sich jedoch nicht ausruhen kann. Der Top-Torjäger ist schließlich bereits 33 Jahre alt und wird früher oder später ersetzt werden müssen. Um einen passenden Nachfolger zu finden, lassen die Verantwortlichen ihren Blick auch über den großen Teich hinweg schweifen.


Die Liste an potenziellen Lewandowski-Nachfolgern füllt sich langsam, aber sicher. Neben Königslösung Erling Haaland, Wackelkandidat Timo Werner und Youngster Karim Adeyemi soll der FC Bayern ein wachsendes Interesse am 18-jährigen Ricardo Pepi haben.

Laut Angaben der englischen Zeitung The Athletic haben die Bayern im Amerikaner einen traditionellen Mittelstürmer bzw. eine klassische Nummer neun gefunden, die ideal ins Münchner System passen würde.

FC Bayern interessiert an Pepi: Der neue Edin Dzeko?

Der FC Bayern machte sich seine Kooperation mit dem FC Dallas bereits zunutze und lud Pepi im Januar 2021 ins Probetraining ein. Dort überzeugte der Angreifer mit seiner Geschwindigkeit und schnellen Drehungen, die gepaart mit einer Größe von 1,85 Meter ein vielversprechendes Paket bilden. Die Münchner Verantwortlichen sollen sich dabei an Edin Dzeko erinnert gefühlt haben und dem Spieler den Sprung zu den Profis in drei Jahren zutrauen.

Die Münchner wollten den US-Boy eigentlich gleich behalten und in der zweiten Mannschaft spielen lassen, jedoch legte Dallas sein Veto ein und forderte den Spieler zurück. In der Major Soccer League gelang dem Youngster dann auch der Durchbruch mit bislang 13 Toren in 27 Spielen.

Wenngleich Pepi seinen Vertrag in diesem Sommer bis 2026 verlängert hat, könnte er schon im Winter wieder ein Thema bei den Bayern werden. Der Spieler selbst dürfte einem Wechsel nicht abgeneigt sein.

Pepi schwärmt von Bayern-Probetraining: "Eine der besten Erfahrungen in meinem Leben"

"Das war eine der besten Erfahrungen, die ich in meinem Leben gemacht habe. Das sind Momente, die einem für immer in Erinnerung bleiben. Das sind Lernerfahrungen, bei denen man viele Informationen über den Spielstil in Europa sammeln kann", erinnerte er sich an sein Probetraining zurück.

Über kurz oder lang wird sein Weg mit ziemlicher Sicherheit nach Europa zurückführen. Der FC Bayern dürfte dabei definitiv die besten Karten haben. Ob Pepi wirklich eines Tages Robert Lewandowski ersetzen kann, ist jedoch noch lange nicht absehbar.

facebooktwitterreddit