FC Bayern Transfers

FC Bayern Transfers: Der aktuelle Stand bei Laimer, Pavard, Zirkzee und Co.

Dominik Hager
PressFocus/MB Media/GettyImages
facebooktwitterreddit

Trotz zahlreicher Transfers in den letzten Wochen könnte beim FC Bayern in der finalen Phase der Transferperiode auf beiden Seiten noch etwas passieren. Zuletzt gab es unter anderem Gerüchte über Laimer, Nkunku, Pavard, Zirkzee und Co. Wir werfen einen Blick auf offene und inzwischen geklärte Personalfragen beim FC Bayern.


Gerüchte über Zugänge

1. Konrad Laimer

FBL-GER-SUPERCUP-LEIPZIG-BAYERN MUNICH
RONNY HARTMANN/GettyImages

Konrad Laimer wird früher oder später mit ziemlicher Sicherheit den Weg zum FC Bayern finden. Inzwischen spricht aber mehr dafür, dass der Leipziger erst im kommenden Sommer ablösefrei wechselt. Dank der starken Entwicklung von Marcel Sabitzer sehen die Bayern nicht mehr den dringenden Bedarf, Laimer jetzt schon für 25 bis 30 Millionen Euro zu verpflichten. Julian Nagelsmann würde das wahrscheinlich trotzdem gerne tun, aber derzeit gibt es eine klare Tendenz: Der Spieler wechselt erst 2023 nach München.

2. Christopher Nkunku

Christopher Nkunku
Christian Kaspar-Bartke/GettyImages

In diesem Sommer wird Christopher Nkunku zu 100 Prozent nicht kommen. Der Leipziger peilt jedoch 2023 einen Transfer zu einem großen Klub an und kann sich laut Sport1-Redakteur Kerry Hau einen Wechsel zum FC Bayern vorstellen. Fraglich ist aber noch, ob die Bayern die Jagd auf Nkunku auch wirklich aufnehmen. Zwar hat man den Spieler auf der Liste stehen, jedoch möchte man abwarten, wie sich die Personalien Sané, Tel und möglicherweise auch Kane entwicklen. Bei den Verhandlungen würde man wieder auf Pini Zahavi treffen, der jedoch angedeutet hat, auch mal gerne Spieler zum FC Bayern transferieren zu wollen.

3. Harry Kane

Harry Kane
James Williamson - AMA/GettyImages

In den letzten Wochen gab es einige Spekulationen über einen Kane-Wechsel im Jahr 2023. Angeheizt wurden diese von Kahn und insbesondere Nagelsmann. Der Bayern-Coach holte sich von den Spurs dafür gleich mal einen Rüffel ab. Ob Kane tatsächlich ein Thema für den nächsten Sommer wird, bleibt abzuwarten. Herbert Hainer zeigte sich im Interview mit der Abendzeitung zurückhaltend und erklärte, dass der Spieler derzeit kein konkretes Thema ist und auch nicht war. Diese Aussage kann aber auch von taktischer Natur sein. Man will ja Tottenham nicht weiter verärgern. Vieles wird darauf ankommen, ob das Experiment mit „Falscher Neun“ zündet oder nicht. Derzeit spricht alles dafür, dass dieses gelingt.

Gerüchte über Abgänge

4. Benjamin Pavard

Benjamin Pavard
Christian Kaspar-Bartke/GettyImages

Nach der Verpflichtung von de Ligt wurde heftig über einen Abschied von Benjamin Pavard spekuliert. Der Franzose wollte schließlich in der Innenverteidigung durchstarten und hat auf der rechten Seite Mazraoui vor die Nase gesetzt bekommen. Als potenzieller Abnehmer galt der FC Chelsea. Inzwischen ist aber klar, dass Pavard bleiben will. Der polyvalente Defensivspieler hat die Bosse laut kicker-Angaben mit seinen jüngsten Leistungen (und Toren) überzeugt. Ein Verkauf steht demnach nicht zur Debatte. Aktuell ist der Franzose trotz der Mazraoui-Verpflichtung die Nummer eins hinten rechts.

5. Marcel Sabitzer

Marcel Sabitzer
Christian Kaspar-Bartke/GettyImages

Marcel Sabitzer ist der Gewinner der Vorbereitung und der ersten Saisonspielen. Trotzdem wurde zuletzt noch über einen möglichen Abschied spekuliert. Inzwischen herrscht jedoch Klarheit: Sabitzer wird sicher noch mindestens ein Jahr beim FC Bayern bleiben.

6. Joshua Zirkzee

Joshua Zirkzee
Soccrates Images/GettyImages

Der FC Bayern plant nicht mehr mit Joshua Zirkzee und dieser wird mit ziemlicher Sicherheit auch den Verein in diesem Sommer verlassen. Zuletzt wurde über einen Ajax-Wechsel oder einen Transfer in die Premier League spekuliert. Wirklich heiß sind die Gerüchte aber nicht. Dafür scheint ein Transfer zum VfB Stuttgart doch wieder möglich zu sein. Die Schwaben sollen Zirkzee als möglichen Kalajdzic-Nachfolger in Betracht ziehen. Gespräche zwischen den Parteien hat es bereits gegeben. Laut Sky und BILD verlangen die Münchner 20 Millionen Euro, während der VfB nur 13 Millionen Euro an Grundablöse zahlen möchte. Zwischen dem VfB und dem Spieler soll ebenfalls noch nicht alles geklärt sein, wenngleich sich der Niederländer grundsätzlich vorstellen könnte, für die Schwaben aufzulaufen.

7. Gabriel Vidovic

Gabriel Vidovic
Justin Casterline/GettyImages

Gabriel Vidovic ist zwar hochtalentiertert, wird beim FC Bayern aber kaum Einsatzzeiten bekommen. Der Verein gedenkt demnach laut kicker-Informationen, den 18-Jährigen zu verleihen. Als mögliches Szenario wird jedoch nur eine Leihe innerhalb der Bundesliga in Betracht gezogen. Konkrete Vereinsnamen wurden noch nicht genannt. Realistisch wären Klubs der Kategorie Augsburg, Bochum, Bremen etc.

8. Tanguy Nianzou

Tanguy Nianzou
Rob Carr/GettyImages

Tanguy Nianzou sieht angesichts der Verpflichtung von de Ligt noch weniger Land im Haifischbecken FC Bayern, als ohnehin schon. Der junge Franzose ist in der Innenverteidigung nur die Nummer vier, wenn nicht gar die Nummer fünf - insofern man Pavard mitzählt. Eine Leihe ist demnach im Bereich des möglichen. Aktuell soll West Ham United Interesse an einer Nianzou-Leihe zeigen. Der Premier-League-Klub hat derzeit mit Personalsorgen zu kämpfen, wodurch sich der Deal anbieten würde.

9. Leroy Sané

Leroy Sane
Christian Kaspar-Bartke/GettyImages

Bei Sané herrscht nach den kurz aufflammenden Manchester-United-Gerüchten Klarheit. Der Spieler möchte sich beim FC Bayern durchbeißen und wird noch mindestens ein Jahr bleiben. Dies entspricht auch dem Wunsch der Bosse, die dem Kicker eine verbesserte Körpersprache attestieren. Nach der Saison werden jedoch alle Beteiligten evaluieren, ob das Kapitel Sané beim FC Bayern noch länger andauern soll.


Alles zu den Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit