Transfer

FC Bayern schnappt sich Hertha-Erfolgscoach Michael Hartmann für den Campus

Simon Zimmermann
Michael Hartmann wechselt von der Hertha nach München
Michael Hartmann wechselt von der Hertha nach München / Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images
facebooktwitterreddit

Gerüchte um einen Abschied von Michael Hartmann gab es schon länger. Jetzt steht fest: Der 47-jährige Ex-Profi verlässt nach neun Jahren das NLZ der Hertha und wechselt an den Bayern-Campus. Beim Rekordmeister soll er die U17 übernehmen.


In den vergangenen sechs Jahren war Hartmann Trainer von Herthas U19-Junioren. 2018 wurde er mit der A-Jugend der Berliner Deutscher Meister. Und auch aktuell steht er in der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost auf Rang eins. Bereits 2010 hatte er mit dem Nachwuchs von Hansa Rostock die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft gewonnen. 2015 gewann er zudem den Junioren-DFB-Pokal mit der Hertha.

"Ich kenne Michael noch als Spieler aus meiner Zeit in Berlin und schätze ihn als Mensch und seine Arbeit als Trainer sehr", freute sich Bayerns Campus-Chef Jochen Sauer deshalb über die Ankunft des Trainers.

"Er hat bei Hertha sehr erfolgreiche und nachhaltige Talententwicklung betrieben und wir sind überzeugt, uns mit ihm im Campus-Trainerteam noch besser aufstellen zu können", fügte Holger Seitz, Sportlicher Leiter des FCB-Campus hinzu.

Der fünfmalige A-Nationalspieler, der für Hertha und Hansa Rostock über 300 Pflichtspiele in der 1. und 2. Bundesliga absolviert hat, äußerte sich ebenfalls zu seinem Wechsel von Berlin nach München: "Ich hatte in Berlin eine großartige Zeit und habe viele Talente auf ihrem Weg in den Profifußball begleiten können. Nun freue ich mich unglaublich auf die neue Herausforderung am FC Bayern Campus", erklärte Hartmann.

Das bisherige Trainerteam Alexander Moj und Halil Altintop der U17 bekommt nach Hartmanns Ankunft neue Aufgaben. Moj wird U16-Trainer. Altintop soll eine andere Position im Bereich sportliche Nachwuchsentwicklung bekleiden.


Alles zum FC Bayern und der Hertha bei 90min

facebooktwitterreddit