Paul Pogba

Bayern-Angebot für Paul Pogba? Das Transfer-Gerücht im Check

Dominik Hager
Haben die Bayern Paul Pogba auf dem Zettel?
Haben die Bayern Paul Pogba auf dem Zettel? / Michael Regan/GettyImages
facebooktwitterreddit

Tätigen die Bayern im Sommer ein Statement-Transfer? Nach den Gerüchten um Sadio Mané, sollen die Münchner nun Paul Pogba ein Angebot unterbreitet haben. Es jedoch mehr als zweifelhaft, dass an der Geschichte auch wirklich was dran ist.


Der FC Bayern hat in den letzten Wochen immer wieder angekündigt, bevorzugt junge und noch unfertige Spieler verpflichten zu wollen. Konträr dazu tauchen derzeit Gerüchte um Mané und Pogba auf. Einen Unterschied gibt es zwischen den beiden Kickern immerhin. Der Vertrag von Paul Pogba läuft im Sommer 2022 aus, wodurch der Spieler ablösefrei wäre.

Bericht aus Italien: Bayern haben Angebot für Pogba abgegeben

Die italienische Gazzetta dello Sport berichtete nun, dass die Münchner sogar schon ein Angebot für den 29-Jährigen abgegeben haben. Neben den Bayern sollen jedoch auch Paris Saint-Germain und Ex-Klub Juventus Turin bereits Offerten abgegeben haben.

Doch wie realistisch wäre ein Pogba-Wechsel nach München wirklich? Zum einen wäre da das Thema Gehalt. Derzeit soll der 91-malige Nationalspieler laut Vermögensmagazin 17,6 Millionen Euro jährlich erhalten. Damit würde er beim FC Bayern nicht zu den absoluten Top-Verdienern zählen, aber schon dem erweiterten Kreis angehören. Es ist aber auch möglich, dass PSG beispielsweise mit noch höheren Summen lockt. Dennoch wäre der Transfer finanziell vermutlich sogar möglich. Zum Gehalt hinzu würde vermutlich aber noch ein satter Unterschriftsbonus kommen. Antonio Rüdiger etwa soll für seinen ablösefreien Wechsel zur Real Madrid von den Königlichen 35 Millionen Euro für die Unterschrift kassieren!

Auf der anderen Seite passt Pogba so gar nicht ins Beuteschema. Der Mittelfeldspieler geht steil auf die 30 zu und ist auch kein unumstrittener Weltklasse-Spieler mehr. Bei Manchester United hatte er immer wieder mit Formschwankungen und zunehmend auch Verletzungen zu kämpfen. Darüber hinaus trat er auch immer wieder als Unruhestifter in Aktion und schien mit keinem seiner Trainer ein sonderlich gutes Verhältnis zu pflegen. Einen solchen Spieler zu holen, ist also immer auch mit einem gewissen Risiko behaftet.

Verfallen die Bayern der Pogba-Verlockung? Was wird aus Ryan Gravenberch?

Mit einem Pogba-Transfer würde man auch die Entwicklung von Ryan Gravenberch gefährden, der sich ja mit den Bayern einig sein soll. Verpflichten die Münchner jetzt aber Pogba, dürfte sich der Holländer gar nicht mehr so sicher sein, ob er Lust auf diesen Konkurrenzkampf hat. Für die Münchner wäre es sinnvoller auf den Youngster zu setzen und mit dem Angebot noch ein wenig auf Ajax zuzugehen. Immerhin weiß man auch, dass der Spieler Bock auf die Bayern hat und mit dem Klub einiges erreichen möchte. Bei Pogba müsste man dahinter noch ein Fragezeichen setzen.

Man kommt aber auch nicht umhin zu sagen, dass ein Transfer des United-Stars schon auch irgendwie spannend wäre. Der athletische und spielstarke Mittelfeld-Allrounder hat durchaus absolute Weltklasse-Anlagen. Diese stellt er in der französischen Nationalmannschaft regelmäßig zur Schau. Zudem muss man sich die Frage stellen, ob ein Spieler in einer derartigen Chaos-Mannschaft wie United überhaupt glänzen kann. Es wäre durchaus realistisch, dass Pogba in München an Leistung draufpacken kann und eine echte Verstärkung darstellt.

Alles in allem wirkt das Gerücht aus Italien dennoch eher unrealistisch. Ein Pogba-Transfer wäre zu anti-typisch für den FC Bayern. Zudem streut die Gazzetta dello Sport gerne mal Gerüchte, die sich am Ende als heiße Luft herausstellen.


Alles zu den Bayern bei 90min:

Alle News zum FC Bayern
Alle News zur Bundesliga
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit