Bayern München

Verabschieden sich am Sonntag 7 Bayern-Stars aus der Allianz Arena?

Dominik Hager
Niklas Süle und Corentin Tolisso werden am Sonntag zum letzten Mal ein Bayern-Heimspiel bestreiten
Niklas Süle und Corentin Tolisso werden am Sonntag zum letzten Mal ein Bayern-Heimspiel bestreiten / Marc Atkins/GettyImages
facebooktwitterreddit

Julian Nagelsmann macht kein Geheimnis daraus, dass er sich einige Veränderungen im Kader wünscht. Dazu gehört selbstredend auch, dass einige Spieler den Verein verlassen werden. Am Sonntag könnten gleich sieben Bayern-Stars zum letzten Mal im roten Trikot in der Allianz Arena auflaufen.


1. Niklas Süle

Niklas Sule
Alex Caparros/GettyImages

Bei Niklas Süle ist bereits seit Monaten alles in trockenen Tüchern: Der Innenverteidiger wird sich Borussia Dortmund anschließen.

Der Nationalspieler hat für die Münchner 170 Spiele bestritten. In fünf Jahren als Bayern-Star hat der Abwehr-Hüne fünfmal die Meisterschaft, zweimal den Pokal und einmal die Champions League gewonnen. Den besten Münchner Innenverteidiger der Saison wird man in Zukunft noch vermissen, selbst wenn seine Zeit in Summe von Höhen und Tiefen geprägt war.

2. Corentin Tolisso

Corentin Tolisso
Alexander Hassenstein/GettyImages

Beim Franzosen geht die Wahrscheinlichkeit ebenfalls an die 100 Prozent, dass er den Verein verlassen wird. Der Vertrag des Mittelfeldspielers läuft im Sommer aus. Tolisso kam im gleichen Jahr wie Süle nach München und kann demnach auf die gleiche Anzahl an Titeln zurückblicken. Mit Süle teilt er sich auch das Schicksal, einen Kreuzbandriss erlitten zu haben.

Anders als der Abwehrspieler blieb er aber auch danach kaum über einen längeren Zeitraum verletzungsfrei. Tolisso hätte beim FC Bayern zur großen Nummer werden können, seine Anfälligkeit hat es jedoch verhindert. Insgesamt hat er 115 Spiele für die Münchner bestritten.

3. Robert Lewandowski

Robert Lewandowski
Stuart Franklin/GettyImages

Den Bayern-Anhängern dürfte jetzt ein kalter Schauer über den Rücken laufen, aber Robert Lewandowski könnte am Sonntag tatsächlich zum letzten Mal vor eigenem Publikum auflaufen. Die Bayern-Bosse haben zwar erklärt, den Top-Torjäger nicht ziehen zu lassen, jedoch kann man nichts ausschließen.

Sollte Barcelona mit dem Gebot nach oben gehen und Lewandowski eine Vertragsverlängerung strikt ablehnen, wäre man in München fast schon gezwungen zu handeln. Dennoch ist es wahrscheinlicher, dass Lewandowski den Bayern noch mindestens ein Jahr erhalten bleibt.

4. Serge Gnabry

Serge Gnabry
Stuart Franklin/GettyImages

Bei Serge Gnabry ist die Ausgangslage ähnlich. Die Bayern haben zwar Gnabry inzwischen ein Angebot vorgelegt, das in den Bereichen von Sané und Coman liegt, jedoch scheint der Spieler noch immer nicht überzeugt oder aber einfach nur ein wenig eingeschnappt zu sein. Immerhin musste er monatelang auf das Angebot warten, das Coman schon vor langer Zeit erhalten hat.

Gnabry wünscht sich offensichtlich mehr Anerkennung und eine zentralere Rolle. Der Nationalspieler wird mit Real Madrid in Verbindung gebracht. Ein Sommer-Deal ist aber wohl nur realistisch, wenn Mbappé seinen Vertrag in Paris verlängert oder zu einem anderen Klub als Real wechselt.

5. Bouna Sarr

Bouna Sarr
Sebastian Widmann/GettyImages

Der senegalesische Afrika-Cup-Gewinner hat in der Bundesliga praktisch keine Einsatzzeit gesehen. Bereits jetzt rangieren Pavard und Stanisic vor ihm, im nächsten Jahr soll Mazraoui dazukommen. Die Bayern-Bosse würden den Transfer-Flop wohl lieber heute als morgen noch verkaufen.

Es ist aber auch immer wieder zu hören, dass Sarr in Erwägung zieht, seinen gut dotierten Vertrag bis 2024 auszusitzen. Durch seine guten Leistungen beim Afrika-Cup soll es immerhin ein paar Interessenten aus Frankreich, Spanien und Italien geben.

6. Marc Roca

Marc Roca
Stefan Matzke - sampics/GettyImages

Abgesehen der Monate Dezember und Januar spielte Marc Roca beim FC Bayern überhaupt keine Rolle. Der Spanier machte seine Sache eigentlich ganz ordentlich, verfügt aber nicht über die nötige Dynamik und Zweikampfstärke, die Nagelsmann im Mittelfeld sehen möchte. Sky-Berichten zufolge hat der Spieler eingesehen, dass er in München keine Stammplatz-Chancen hat und kann sich mit dem Gedanken an einen Wechsel anfreunden.

Der Pay-TV-Sender berichtete auch über ein Interesse von der AS Rom. Wirklich konkret wurde die Angelegenheit noch nicht. In München wäre man sicherlich froh, den 25-Jährigen von der Gehaltsliste zu bekommen, da sein Vertrag noch bis 2025 läuft.

7. Marcel Sabitzer

Marcel Sabitzer
Stefan Matzke - sampics/GettyImages

Marcel Sabitzer konnte - trotz einer kleinen Leistungssteigerung in den letzten Wochen - in Summe nicht überzeugen. Der Österreicher scheint immer noch nicht so recht in München angekommen zu sein. Ob sich das eines Tages ändert, darf bezweifelt werden.

Der FC Bayern würde den Spieler abgeben, möchte allerdings keinen Verlust mit ihm machen. Demnach müsste ein Klub 15 Millionen Euro hinblättern. Die heißeste Spur führt derzeit nach Madrid, wo Atlético Interesse haben soll. Sport1-Informationen zufolge soll Sabitzer nicht im Flieger zum Team-Trip nach Ibiza gesessen haben. Ob dies als Indiz für einen kommenden Abschied gelten kann, ist jedoch eher fraglich.


Alles zu den Bayern bei 90min:

Alle News zum FC Bayern
Alle News zur Bundesliga
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit