Bayern München

Osimhen als Lewandowski-Nachfolger beim FC Bayern? Das Transfer-Gerücht im Check

Dominik Hager
Victor Osimhen wird für den FC Bayern nicht zu haben sein
Victor Osimhen wird für den FC Bayern nicht zu haben sein / Francesco Pecoraro/GettyImages
facebooktwitterreddit

Spätestens nach den jüngsten Aussagen von Robert Lewandowski dürften sich die letzten Hoffnungen der Bayern-Verantwortlichen zerschlagen haben, noch ein erfolgreiches Jahr mit dem polnischen Top-Stürmer verbringen zu dürfen. Die Suche nach einem Nachfolger läuft ohnehin schon auf Hochtouren. Die italienische Corriero dello Sport hat Napoli-Stürmer Victor Osimhen ins Spiel gebracht. Wie realistisch ist ein Transfer des Ex-Wolfsburgers?


Wer hätte sich zu Wolfsburger Zeiten gedacht, dass aus Vicotor Osimhen mal ein so genialer Stürmer werden sollte. Der Angreifer wechselte im Jahr 2017 zum VfL, wurde allerdings 2019 nach 16 Einsätzen und null Toren nach Belgien verkauft. Von dort ging es weiter nach Lille, wo er in 38 Spielen 18 Tore erzielen konnte.

Fußball-Deutschland staunte nicht schlecht, als die SSC Neapel im Sommer 2020 satte 75 Millionen Euro in Osimhen steckte. Zwei Jahre später kann man jedoch sagen, dass Napoli keineswegs einen Fehler gemacht hat. Trotz der ein oder anderen Verletzung überzeugte der inzwischen 23-Jährige und erzielte in der abgelaufenen Saison 18 Treffer in 32 Spielen.

Osimhen "kein Thema" beim FC Bayern

Osimhen ist ein kompletter Angreifer, der technisch und athletisch beste Voraussetzungen mitbringt, weiß wo die Bude steht und auch immer mal für eine sehenswerte Vorlage gut ist. Selbstredend ist sein Gesamt-Paket für den FC Bayern interessant.

Sky rechnet jedoch nicht damit, dass ein Deal zustande kommen kann. "Ja, er hat eine tolle Saison gespielt, ist ein sehr guter Spieler, aber aktuell nach unseren Informationen kein Thema beim FC Bayern. Man will noch einen Neuner holen, aber es ist nicht Osimhen", erklärte Reporter und Transfer-Experte Marc Behrenbeck.

Napoli ruft dreistelligen Millionen-Betrag für Osimhen auf

Ein Deal kann vor allem aus dem Grund nicht stattfinden, weil Napoli für den Stürmer laut Corriero dello Sport 100 bis 110 Millionen Euro aufruft. Es ist natürlich utopisch, dass die Münchner auch nur im Ansatz eine solche Summe für Osimhen bieten. Von dem Gedanken, Osimhen wieder in der Bundesliga zu erleben, kann man sich also vorerst verabschieden.

Der Vertrag des nigerianischen Nationalspielers läuft noch bis 2025 und der Napoli hat alle Trümpfe in der Hand. Schade, als vielseitiger, entwicklungsfähiger, aber dennoch erfahrener Angreifer hätte Osimhen sehr gut ins Team gepasst.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit