Bayern München

Bayern-Star vor Verlängerung: Der Stand bei Serge Gnabry

Dominik Hager
Serge Gnabry wird seinen Vertrag wohl bald verlängern
Serge Gnabry wird seinen Vertrag wohl bald verlängern / Carlos Rodrigues/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern bastelt weiterhin am Kader für die kommenden Jahre. Ein fester Bestandteil davon soll auch Serge Gnabry sein, an dem die Verantwortliche nach seiner mäßigen letzten Saison und seiner schwachen EM nur kurzzeitig gezweifelt haben. Derzeit spricht alles für eine Verlängerung, wenngleich noch immer ein paar Details offen sein sollen.


Nach Joshua Kimmich und Leon Goretzka steht auch Serge Gnabry dicht vor einer Vertragsverlängerung über das Jahr 2023 hinaus. Laut Informationen von Sport1 sollen nur noch wenige Details zu klären sein und bis zur Verkündung der Verlängerung "nichts mehr dazwischen kommen".

In den letzten Wochen hielt sich der Spieler selbst noch ziemlich bedeckt. "Dazu kann ich noch nichts Konkretes sagen", erklärte der 26-Jährige im Rahmen einer Pressekonferenz. Anfang September wollte sich der Offensivspieler ebenfalls noch nicht öffentlich festlegen. "Ich fühle mich sehr wohl beim FC Bayern, aber ich habe noch ein bisschen Zeit in meinem Vertrag. Schauen wir mal, was in Zukunft passiert", erklärte er gegenüber Sport1.

Zu diesem Zeitpunkt stand der Verein aber auch nicht zu 100 Prozent hinter Gnabry, was sich angesichts der Form des Spielers wieder geändert hat.

Gnabry vor Verlängerung: Bayern-Vertrag soll bis Weihnachten unterschrieben sein

Inzwischen soll es jedoch sogar eine Art Deadline geben, die besagt, dass der Kontrakt spätestens bis Weihnachten unterschrieben sein soll. Es wird ohnehin langsam Zeit, dass die Gnabry-Verlängerung geklärt wird. Das Thema plätschert seit Wochen so vor sich hin und mittlerweile dürften sich alle darüber einig sein, dass die Zukunft des Außenstürmers in München liegt.

Ein wenig müssen sich die Parteien aber noch gedulden. Laut Sport1-Informationen sind in dieser Woche keine Gespräche mehr geplant. Durch den straffen Spielplan und der Corona-Erkrankung des Trainers gibt es beim FC Bayern derzeit ohnehin schon genug zu tun.

Im Gespräch ist wohl eine Verlängerung bis zum Jahr 2026. Derzeit kassiert der Spieler ein Jahresgehalt in Höhe von ca. acht Millionen Euro (laut vermoegensmagazin.de). 53 Tore und 34 Vorlagen in 139 Spielen sind jedoch ein gutes Argument für eine satte Gehaltserhöhung.

Im Hinblick auf eine mögliche Coman-Verlängerung dürfen wir gespannt sein, ob Gnabry in die Nähe der Sané-Region (17 Millionen Euro) kommt.

facebooktwitterreddit