90min
Bundesliga Transfers

Olmo vor Leipzig-Abschied: Auch der FC Bayern streckt die Fühler aus

Oscar Nolte
Dani Olmo ist heiß begehrt
Dani Olmo ist heiß begehrt / Masashi Hara/Getty Images
facebooktwitterreddit

Dani Olmo soll am Deadline Day vor einer Rückkehr zum FC Barcelona gestanden haben. Seine Zukunft bei RB Leipzig ist ungewiss, mit dem FC Bayern und auch Juventus Turin schalten sich nun weitere Top-Clubs im Werben um den spanischen Nationalspieler ein.


"Um über einen Wechsel überhaupt nachzudenken, war auch gar keine Zeit, dafür war das alles zu schnell vom Tisch", kommentierte Olmo die Gerüchte um einen Wechsel zum FC Barcelona nach dem Deadline Day. Der offensive Mittelfeldspieler, der in Barcas La Masia ausgebildet wurde, soll Feuer und Flamme für eine Rückkehr ins Camp Nou gewesen sein.

Nach Zukunftsbekenntnis an Leipzig hört sich das nicht an. Vertraglich ist Olmo noch bis 2024 an die Sachsen gebunden, in den kommenden Transferperioden werden die Gerüchte um einen vorzeitigen Abschied neuen Saft bekommen.

Dani Olmo: FC Bayern und Juventus Turin bekunden Interesse

Denn ausgerechnet mit dem FC Bayern schaltet sich laut der Marca ein weiterer Interessent für Olmo ein. Zur Erinnerung: der Rekordmeister verpflichtete in diesem Sommer bereits Trainer Julian Nagelsmann, Kapitän Marcel Sabitzer und Abwehrchef Dayot Upamecano aus Leipzig. Auch an Konrad Laimer sollen die Münchener interessiert gewesen sein.

Nun hat es mit Dani Olmo der nächste RBL-Profi auf die Wunschliste der Bayern geschafft. Neben dem deutschen Branchenprimus soll sich laut der spanischen Zeitung auch Juventus Turin mit dem spanischen Spielmacher beschäftigen.

Der 23-Jährige hat in seinem Vertrag eine Ausstiegsklausel, die bei 80 Millionen Euro liegt.

facebooktwitterreddit