90min
Bayern München

Davies über große Titel: "Habe das Gefühl, dass wir es wieder schaffen können"

Dominik Hager
Alphonso Davies möchte mit dem FC Bayern noch viel erreichen
Alphonso Davies möchte mit dem FC Bayern noch viel erreichen / Matthias Hangst/Getty Images
facebooktwitterreddit

Alphonso Davies hat beim FC Bayern bereits alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Doch zuletzt wurde der Kanadier immer wieder von Verletzungen ausgebremst, weshalb der 20-Jährige fast die komplette Vorbereitung verpasste. Für die kommende Saison hat sich der pfeilschnelle Linksfuß dennoch einiges vorgenommen, wie er im Interview mit CNN Sports bestätigte.


Die Erfolgsstory von Alphonso Davies ist beim FC Bayern fast schon einmalig. Als ungeschliffener Rohdiamant wechselte der Kanadier im Januar 2019 aus Vancouver zu den Münchnern. Allein das war für den damals 18-Jährigen ein bewegendes Ereignis.

"Worte können es nicht wirklich erklären. In meinem Kopf dachte ich, dass das auf keinen Fall die echten Leute sind. Und dann betritt Robben den Raum, und es ist ein echter Kerl, keine Karikatur", erinnert er sich an seinen ersten Gang in die Bayern-Kabine.

"Ich habe ihm die Hand geschüttelt und er hat sich vorgestellt, er war sehr höflich und bescheiden, es war erstaunlich. Alles, was ich erreicht habe, war erstaunlich. Als ich meine Chance bekam, sagte ich mir: 'Nutze deine Chance', und ich habe sie ergriffen," berichtet er von seiner ersten Begegnung mit dem Münchner Superstar.

Davies möchte Erfolge wiederholen: "Meine Zeit bei Bayern ist noch nicht vorbei"

Ähnlich wie Arjen Robben gelang es Alphonso Davies innerhalb von kürzester Zeit, die Gunst der Fans und die des Trainers zu gewinnen. Die Erfolge ließen dann auch nicht mehr lange auf sich warten. Bereits im Alter von 19-Jahren krönte der Kanadier seinen herausragenden Aufstieg mit dem Triple. Dies soll jedoch noch lange nicht alles sein. Davies will schließlich so schnell wie möglich an die erfolgreiche Spielzeit 2019/20 anschließen.

"Meine Zeit bei Bayern ist noch nicht vorbei. Ich habe noch viele weitere Jahre dort und viele weitere Trophäen zu gewinnen, deshalb freue ich mich auf die Zukunft", gibt er sich zuversichtlich.

Wenngleich der FC Bayern im Gegensatz zu Top-Klubs wie Manchester City oder Paris Saint-Germain nicht kräftig aufrüsten konnte, glaubt Davies fest daran, dass er mit der Truppe erneut alles gewinnen kann. "Wir wissen, dass es nicht einfach sein wird. Es wird wirklich schwierig sein. Aber ich habe das Gefühl, dass wir es mit unserem Team wieder schaffen können", zeigt er sich selbstbewusst.

Nagelsmann "wird seine Weisheit und sein Wissen einbringen"

Dabei setzt er auch auf das Können und das Geschick des neuen Bayern-Coaches Julian Nagelsmann, wenngleich er auf seinen Förderer Hansi Flick von nun an verzichten muss.

"Wir wissen, dass er ein guter Trainer ist, der hierher kommt. Er hat neue Ideen und einen neuen Spielstil. Wir wissen, dass er auf der jüngeren Seite der Trainerwelt steht, aber das spielt keine Rolle. Er wird seine Weisheit und sein Wissen in den Fußballverein einbringen", ist er sich sicher.

Viel mitbekommen hat der junge Kanadier von seinem neuen Cheftrainer jedoch noch nicht, da er sich in der Vorbereitung auf den Gold Cup verletzte und erst am Montag ins Mannschaftstraining einsteigen konnte. Demnach könnte der offensivstarke Linksverteidiger beim Bundesliga-Auftakt in Gladbach auch zunächst die Bank hüten, ehe er in den folgenden Wochen sicherlich wieder voll angreifen wird.

facebooktwitterreddit