90min
Bayern München

Gute Nachrichten für Nagelsmann: Bayern-Trio zurück im Training

Dominik Hager
Alphonso Davies steht dem FC Bayern wieder zur Verfügung
Alphonso Davies steht dem FC Bayern wieder zur Verfügung / Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Wenige Tage vor dem Bundesliga-Auftakt gegen Borussia Mönchengladbach, entspannt sich die Personalsituation beim FC Bayern deutlich. Am Montag kehrten mit Alphonso Davies, Kingsley Coman und Omar Richards gleich drei Profis ins Mannschaftstraining zurück.


Schon in den letzten Tagen und Wochen deutete sich an, dass sich Alphonso Davies von seiner Außenbandriss im Sprunggelenk erstaunlich schnell erholt. Nachdem sich der 20-jährige Kanadier in der vergangenen Woche noch individuell vorbereitet hat, konnte er am Montag nun auch schon ins Mannschaftstraining der Roten einsteigen. Dies bestätigte der Verein zur Freude aller Bayern-Anhänger auf seiner Twitter-Seite.

Ein Startelfeinsatz gegen Borussia Mönchengladbach ist jedoch sehr unwahrscheinlich. Man darf schließlich nicht vergessen, dass der "Roadrunner" mehr oder weniger die komplette Vorbereitung verpasst hat.

Demnach ist anzunehmen, dass Josip Stanišić gegen die Gladbacher auf der Linksverteidiger-Position beginnt und Davies maximal zu einem Kurzeinsatz kommen könnte. Möglicherweise steht der Kanadier dann aber schon beim Super-Cup gegen Borussia Dortmund (17. August) in der Startelf.

Omar Richards
Omar Richards kann ebenfalls wieder mitmischen / Alexandra Beier/Getty Images

Eine Rolle könnte hierbei aber auch Neuzugang Omar Richards spielen. Der junge Engländer musste am vergangenen Mittwoch eine Einheit aufgrund von Fußproblemen abbrechen. Allerdings konnte der Linksverteidiger bereits am Donnerstag mit individuellem Training fortführen und laut Bild-Berichten am Montag ins Teamtraining zurückkehren. Ein Startelf-Einsatz ist bei Richards jedoch unwahrscheinlich, da Stanišić bei Nagelsmann derzeit höher im Kurs steht.

Coman rechtzeitig fit für Gladbach

Kingsley Coman
Leonhard Simon/Getty Images

Gute Neuigkeiten gibt es auch in Bezug auf Turbo-Dribbler Kingsley Coman. Der Franzose hat seine Rippenprellung aus der Partie gegen Atalanta Bergamo erfolgreich ausheilen lassen und mischte am Montag ebenfalls wieder im Teamtraining der Bayern mit.

Sollte der Münchner am Freitag schmerzfrei sein, dürfte einem Startelf-Einsatz nicht viel im Wege stehen. Der 25-Jährige glänzte in den letzten Monaten schließlich als konstantester Außenbahnspieler, während seine Konkurrenten erheblich schwächelten.

facebooktwitterreddit