90min
Bayern München

FC Bayern kann aufatmen: Davies trainiert individuell, Goretzka mit der Mannschaft

Dominik Hager
Alphonso Davies steht vor der baldigen Rückkehr
Alphonso Davies steht vor der baldigen Rückkehr / Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern darf womöglich auf eine schnelle Rückkehr von Alphonso Davies hoffen. Der Kanadier erlitt bei der Vorbereitung auf den Gold Cup mit der kanadischen Nationalmannschaft einen Außenbandriss im linken Sprunggelenk. Nun ist der 20-Jährige wieder auf den Beinen und steht wohl vor einer zeitnahen Rückkehr.


Die Verletzung von Alphonso Davies vor rund drei Wochen bereitete den Bayern so einige Kopfzerbrechen, nachdem auch Lucas Hernández verletzt von der EM zurückgekehrt war. Bereits früh schien klar, dass der schnelle Linksverteidiger zum Saisonstart ausfallen wird.

Allerdings machen nun Bilder und Videos von der Säbener Straße die Runde, die Hoffnung auf eine baldige Rückkehr geben. AZ-Redakteur Maximilian Koch stellte ein Video auf seine Twitter-Seite, das Davies beim lockeren Lauftraining mit Talent Tylor Booth zeigt.

TZ-Redakteur Philipp Kessler hat den 20-Jährigen sogar bei Sprints und Sprüngen vor die Kamera bekommen. Bis zum Pokal-Auftakt wird es für Davies wohl dennoch nicht reichen. Allerdings könnte der Roadrunner in etwa einer Woche ins Mannschaftstraining einsteigen und eine Kader-Option für den Bundesliga-Auftakt gegen Gladbach sein.

Realistischer ist aber wohl eine Rückkehr an Spieltag zwei oder drei. Bis dahin werden wir hinten links einen Dreikampf zwischen Chris und Omar Richards sowie Josip Stanišić sehen, der zu den Nagelsmann-Gewinnern zählt.

Aufatmen beim FC Bayern: Leon Goretzka schon wieder fit

Leon Goretzka
Goretzka ist wieder im Mannschaftstraining / Leonhard Simon/Getty Images

Pünktlich bereit steht hingegen Leon Goretzka. Wie Koch berichtet, mischte der Mittelfeldspieler wieder im Mannschaftstraining mit, nachdem er nach einem Schlag gegen das Knie kürzer treten musste.

Für Julian Nagelsmann ist dies eine ganz wichtige Neuigkeit, zumal Corentin Tolisso nach seiner Corona-Infektion noch passen muss. Der Verein machte diese vor sechs Tagen publik. Die ersten Saisonspiele wird zudem auch Marc Roca verpassen, der sich vor zwei Wochen einen Außenbandriss zuzog und wohl erst im September eine Rolle spielen kann. Neuigkeiten gibt es im Bezug auf den Spanier jedoch nicht.

Wieder fit ist hingegen Abwehr-Mann Niklas Süle, der zuletzt aufgrund von Rückenproblemen eine Trainingseinheit abbrechen musste. Bereits am Montag berichteten der kicker und Sky, dass Süle wieder im Mannschaftstraining mitmischt.

facebooktwitterreddit