Neuer-Ersatz: Was läuft zwischen Bayern und Portugals Nationalkeeper Diogo Costa?

Vjeko Keskic
Morocco v Portugal: Quarter Final - FIFA World Cup Qatar 2022
Morocco v Portugal: Quarter Final - FIFA World Cup Qatar 2022 / Matthew Ashton - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Auf der Suche nach einem Ersatz für Manuel Neuer wurden die Bayern in den vergangenen Wochen mit zahlreichen Torhütern in Verbindung gebracht. Mit Diogo Costa kursiert nun ein neuer Name an der Säbener Straße. Warum ein Winter-Transfer nicht realistisch ist.


Mit gerade einmal 23 Jahren hat sich Diogo Costa einen Stammplatz beim FC Porto und in der portugiesischen Nationalmannschaft erkämpft. Während der Torhüter in Deutschland noch relativ unbekannt ist, wird Costa als einer der vielversprechendsten Torwart-Talente in Europa gefeiert.

Wie der Transfer-Insider Bruno Andrade berichtet, hat Costa auch die Aufmerksamkeit der Bayern-Bosse auf sich gezogen. Demnach ist der Schlussmann auf der Shortlist der Münchner gelandet, bei der Suche nach einem Ersatz für Manuel Neuer.

Costa wäre für die Bayern sehr teuer

Costa ist vertraglich noch bis 2027 an seinen Heimatverein gebunden. Sein aktueller Marktwert wird auf 35 Millionen Euro taxiert. Für diese Summe wird man ihn in Porto aber nicht ziehen lassen. Wie Andrade erfahren haben will, besitzt Costa eine Ausstiegsklausel in Höhe von 75 Millionen Euro in seinem Vertrag.

Klar ist: So viel Geld werden die Bayern im Winter sicherlich nicht für einen neuen Torhüter ausgeben. Laut Andrade sind die Verantwortlichen an der Isar bereit zu warten und erst im Sommer einen konkreten Anlauf zu starten.

Costa wäre sicherlich eine "Königslösung" mit Blick auf die langfristige Nachfolge von Manuel Neuer. Es wird spannend zu sehen, ob die Münchner tatsächlich solch eine Summe für einen Torhüter in die Hand nehmen werden. Sonderlich realistisch wirkt das derzeit nicht - und für die kurzfristige Suche für die kommende Rückserie ist Costa kein ernsthafter Kandidat.


Alles zum FC Bayern München bei 90min:

facebooktwitterreddit