"Ending the year on a high" - Straus und Stanway vor letztem Bayern-Spiel des Jahres

Alina Ruprecht
Clive Brunskill/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am Mittwoch steht für die FC Bayern Frauen das letzte Spiel des Jahres an. Zum Abschluss der Champions League-Gruppenphase geht es auf heimischem Rasen gegen Benfica Lissabon. Das Hinspiel avancierte zu einem regelrechten Krimi, den die Münchnerinnen in aller letzter Sekunde mit 3:2 für sich entscheiden konnten. Nun sind sie bereits für das Viertelfinale der Königinnenklasse qualifiziert. 90min.de war bei der letzten Pressekonferenz des Jahres in München dabei.

Zufrieden trotz Herausforderungen

Chef-Trainer Alexander Straus zieht eine positive Billanz nach seinem ersten Halbjahr beim FC Bayern. "Wir haben in einem kurzen Zeitraum viele gute Dinge erreicht, mit einem neuen Team und teilweise neuen Ideen", sagte er am Dienstag im Gespräch mit den anwesenden Medien. "Von daher bin ich sehr stolz auf die Mädels. Für sie, mich und den Rest des Trainerstabs war es nicht einfach. (...) Im Januar haben wir Zeit, an ein paar Dingen zu arbeiten und sie zu verbessern. Aber ich bin sehr zufrieden."

Er gab jedoch auch zu, dass der Umbruch im Sommer das Team vor große Herausforderungen stellte. Neue Spielerinnen und neue Spielideen mussten integriert werden. Von seinen taktischen Plänen wich Straus im Laufe der ersten Partien der Saison ab, was zwei Langzeitverletzungen im Kader geschuldet ist. Mit Giulia Gwinn und Hanna Glas fehlen den Münchnerinnen bis auf weiteres zwei Stammspielerinnen. Mit einer eher dünnen Truppe ging es gegen herausfordernde Gegner, doch am Ende des Jahres überwiegt die Zufriedenheit über das erreichte.

Alexander Straus
Rückhalt von Verein und Fans: Alexander Straus blickt zufrieden auf seine ersten Monate in München zurück / Sebastian Widmann/GettyImages

Auch Georgia Stanway blick mit einer ähnlichen Sichtweise auf ihre ersten Monate beim FC Bayern zurück. Sie gewann im Sommer mit dem englischen National-Team die Europameisterschaft und wechselte danach an die Isar. "Wir können wirklich sagen, dass wir [die bisherige Spielzeit] und Lernphase genossen haben", sagte sie. "Man kann es noch immer als Übergangphase ansehen, mit neuen Spielerinnen und einem neuen Trainer. Aber ich habe das Gefühl, dass wir auf dem richtigen Weg sind." Die letzten vergangenen vier Monate bezeichnete sie als "sehr erfolgreich".

Erwartungen an das letzte Heimspiel des Jahres

Am Mittwoch (21:00 CET, YouTube, DAZN) geht es im letzten Spiel des Jahres daheim gegen Benfica Lissabon. Im Hinspiel im Oktober erzielte Stanway die zwei entscheidenden Tore, die den Münchnerinnen einen wichtigen Sieg sicherten. Auch die abschließende Partie will das Team um die Europameisterin gewinnen. "Wir gehen mit dem Wissen, dass wir bereits qualifiziert sind, ins das letzte Spiel des Jahres, was positiv ist", erklärte Stanway. "Wir werden es einfach genießen und wollen das Jahr 'on a high' beenden."

Was erwartet die Engländerin vom erneuten Aufeinandertreffen mit Benfica Lissabon? "Ich glaube, es wird ein herausforderndes Spiel werden", gibt sie zu. "Es war eine schwierige Partie, als wir auswärts gegen sie gespielt haben. Erst am Ende des Spiels konnten wir es drehen und das Ergebnis erzielen, das wir gebraucht haben." Ohne diesen Sieg würde das Team nicht auf dem zweiten Platz in der Gruppen-Tabelle stehen.

Laut Stanway werden die Münchnerinnen das Rückspiel nicht anders angehen als sonst. "Wir ruhen uns nicht [auf der Qualifikation aus], wir machen weiter und wollen zeigen wer wird sind", betonte sie. "Es ist eine Möglichkeit zu zeigen, wie stark wir als Team sind. (...) Der Druck ist weg, aber gleichzeitig ist es eine Lernmöglichkeit (...)."

Georgia Stanway
Georgia Stanway war Doppeltorschützin im Hinspiel gegen Benfica / Gualter Fatia/GettyImages

Alexander Straus stimmt der Europameisterin zu. "Wir sind bereit, (…) eine professionelle Performance abzuliefern", betonte er. "Benfica ist ein gutes Team, sie werden uns Fragen stellen und wir müssen in der Lage sein, diese zu beantworten. Wir müssen genauso vorbereitet und fokussiert sein und mit der gleichen Intensität spielen, wie in den letzen Monaten."


Folgt uns für mehr Frauenfußball bei 90min:

Twitter:@FF_90min
Podcast: Raus aus dem Abseits

Alle News zum Frauenfußball bei 90min:

Alle Frauenfußball-News
Alle News zum internationalen Frauenfußball
Alle Frauenbundesliga-News

facebooktwitterreddit