Bayern-Trumpfkarte gegen PSG: Alle schwärmen von Upamecano

Dominik Hager
Dayot Upamcano überzeugt beim FC Bayern alle
Dayot Upamcano überzeugt beim FC Bayern alle / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Dayot Upamecano gehört beim FC Bayern zu den größten Gewinnern der Saison und hat auch als einer von ganz wenigen Münchnern eine gute WM gespielt. Obwohl die meisten seiner Kollegen deutlich länger Urlaub hatten, präsentiert sich der Innenverteidiger im Trainingslager in Katar in einer sagenhaften Form.


Julian Nagelsmann lässt seine Männer im Trainingslager derzeit ordentlich schuften. Insbesondere die kommende Aufgabe in der Champions League gegen Paris Saint-Germain sorgt für den letzten Drill. Ein Spieler konnte sich in den bisherigen Einheiten besonders in Szene setzen. Trotz der kräftezerrenden WM, präsentiert sich Dayot Upamecano topfit und bereit für die Rückrunde.

Julian Nagelsmann bezeichnete den Innenverteidiger als "einen der auffälligsten Spieler" im Training. "Upa hat sich unglaublich gut entwickelt. Er spielt sehr erwachsen. Er ist gut zurückgekommen und sieht von seiner Figur fitter aus denn je", schwärmte der Bayern-Coach laut Sport1. Sieht also ganz so aus, als hätte der Spieler seinen Frust nach dem verlorenen WM-Finale im Fitnessstudio statt an Softdrinks und Fastfood ausgelassen.

Sportvorstand Hassan Salihamidzic, der die Trainingseinheiten sehr genau beobachtet, fällt ein ähnliches Urteil. "Dayot hat die Weltmeisterschaft genutzt, um sich weiterzuentwickeln. Ich denke, er war einer der besten Spieler der WM", lobte Salihamidzic und bescheinigte dem Innenverteidiger eine "herausragende Form".

Müller und de Ligt schwärmen von Upamecano

Selbst die Mitspieler zeigten sich von der Entwicklung des Abwehrspielers ungeheuer angetan. Thomas Müller lobte seinen Teamkollegen dafür, in puncto Persönlichkeit und Entscheidungsfindung einen "Riesenschritt" gemacht zu haben und sich nie "hängen" oder "runterziehen" zu lassen. Ähnlich begeistert zeigte sich auch Abwehr-Partner Matthijs de Ligt. "Dayot ist ein sehr guter Innenverteidiger. Er ist schnell und stark im Zweikampf. Ich glaube, dass wir sehr gut zusammenspielen", erklärte er.

Dayot Upamecano entwickelt sich immer mehr zu einer echten Trumpfkarte für die Bayern, insbesondere wenn es gegen den schnellen Angriff von Paris Saint-Germain geht. Wer hätte das nach seiner durchwachsenen ersten Bayern-Saison gedacht?


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit