Champions League

FC Bayern: Die voraussichtliche Aufstellung im Rückspiel gegen Villarreal

Philipp Geiger
Gibt sich vor dem Rückspiel zuversichtlich: Julian Nagelsmann
Gibt sich vor dem Rückspiel zuversichtlich: Julian Nagelsmann / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am Dienstagabend ist der FC Bayern München im Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Villarreal (Anpfiff 21 Uhr) gefordert. Vor heimischem Publikum gilt es für den deutschen Rekordmeister, die 0:1-Niederlage aus dem Hinspiel wettzumachen. Chefcoach Julian Nagelsmann erklärte im Vorfeld der Partie, was seine Mannschaft im Rückspiel besser machen muss.


"Wir müssen unsere komplette Intensität des Spiels hochschrauben", betonte der Flick-Nachfolger auf der Presserunde am Montagnachmittag. Im Hinspiel habe Villarreal die Zeit und auch die Qualität gehabt, um sich aus Pressingsituationen zu befreien, monierte der Übungsleiter. "Dieser Druck wird entscheidend sein, schneller und besser in Ballbesitz zu kommen."

Luft nach oben sieht Nagelsmann auch beim eigenen Spieltempo. "Die Intensität im eigenen Ballbesitz müssen wir ebenfalls hochschrauben, mit schnellen und aggressiven Kombinationen", forderte der 34-Jährige.

Im Rückspiel müsse man Villarreal dafür bestrafen, "dass sie ihre Chancen im Hinspiel nicht für mehr Tore genutzt haben", so der Bayern-Coach, der am Dienstagabend mit einer ähnlichen Spielweise der Spanier rechnet. Zuversichtlich stimmt Nagelsmann, "dass wir in Villarreal ein schlechtes Spiel gemacht haben und Villarreal mit ihr bestes Spiel gemacht hat".

In den letzten Tagen habe der Chefcoach mit seiner Mannschaft sehr viel gesprochen und viel Detailarbeit geleistet: "Die Führungsspieler und alle anderen Spieler müssen sich bewusst sein, dass wir alle Verantwortung haben und gemeinsam weiterkommen wollen."

Süle fehlt krankheitsbedingt - Choupo-Moting noch keine Option

Für das Heimspiel stehen Corentin Tolisso (Muskelfaserriss), Bouna Sarr (Patellasehnenprobleme), Eric Maxim Choupo-Moting (Prellung unter der Kniescheibe) und der erkrankte Niklas Süle (Influenza A) nicht zur Verfügung. Lucas Hernandez, der beim jüngsten 1:0-Heimerfolg gegen den FC Augsburg wegen einer Oberschenkelprellung fehlte, war am Montag beim Abschlusstraining wieder mit von der Partie.

Niklas Süle
Steht für das Rückspiel nicht zur Verfügung: Niklas Süle / Matthias Hangst/GettyImages

Am Dienstagabend wird Nagelsmann aller Voraussicht nach wieder auf ein 4-2-3-1-System setzen. Das Tor des Rekordmeisters hütet wie gewohnt Kapitän Manuel Neuer. Nach dem Ausfall von Süle werden in der Innenverteidigung Dayot Upamecano und Hernandez erwartet. Während Benjamin Pavard die Rechtsverteidiger-Position übernimmt, muss Omar Richards auf der Gegenseite für Alphonso Davies Platz machen, der im Hinspiel nach rund dreimonatiger Pause sein Comeback gefeiert hat.

Für die beiden Plätze im zentralen Mittelfeld sind Leon Goretzka und Joshua Kimmich eingeplant. In der offensiven Dreierreihe hinter Robert Lewandowski haben Thomas Müller und Kingsley Coman ihre Plätze sicher. Serge Gnabry und Leroy Sané, die zuletzt beide nicht überzeugen konnten, sowie Jamal Musiala stehen für die zweite Flügelposition zur Auswahl.

Die voraussichtliche Bayern-Aufstellung gegen Villarreal:


Alles zum FC Bayern bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Champions-League-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit