90min
Bayern München

FC Bayern Aufstellung: Die voraussichtliche Startelf gegen Augsburg

Philipp Geiger
Jan 19, 2021, 8:01 PM GMT+1
Hat für das Derby in Augsburg fast alle Mann an Bord: Hansi Flick
Hat für das Derby in Augsburg fast alle Mann an Bord: Hansi Flick / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nach dem peinlichen Pokalaus gegen Holstein Kiel ist der FC Bayern München wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Am vergangenen Spieltag setzte sich der deutsche Rekordmeister gegen den SC Freiburg mit 2:1 durch und baute damit auch die Tabellenführung aus. Für Trainer Hansi Flick war der Heimsieg ein Schritt in die richtige Richtung. Im Derby am Mittwochabend gegen den FC Augsburg gilt es nun nachzulegen.

Mit dem Auftritt seiner Mannschaft gegen Freiburg war Flick weitestgehend zufrieden. "Sie hat mit Intensität und der richtigen Einstellung gezeigt, dass sie die Qualität auf den Platz bringen kann", sagte der Übungsleiter auf der Presserunde am Dienstagnachmittag. Aktuell fehle zwar die Leichtigkeit, dennoch "haben wir uns Chancen herausgespielt", so der 55-Jährige, der auch der Defensive eine solide Leistung attestierte: "Wir wollten das Zentrum dicht und kompakt halten, das haben wir in fast allen Situationen wirklich gut gemacht."

"Wir müssen schnell wieder in die Erfolgsspur kommen, da reicht nicht ein Spiel aus."

Hansi Flick

Gegen den Sport-Club habe man "einen Schritt in die richtige Richtung gemacht", betonte der Ex-Bayern-Profi. "Wir müssen schnell wieder in die Erfolgsspur kommen, da reicht nicht ein Spiel aus", führte der Chefcoach weiter aus. In Augsburg gelte es daher, an die Leistung vom vergangenen Wochenende anzuknüpfen. Ob und in welchem Maße im letzten Spiel der Hinrunde rotiert wird, ließ der 55-Jährige offen.

Für das Nachbarschaftsduell am Mittwochabend steht Flick fast der gesamte Kader zur Verfügung. Lediglich Tanguy Nianzou (Muskelbündelriss) und Joshua Zirkzee (Rotsperre 3. Liga) sind für das Auswärtsspiel keine Option. Serge Gnabry hingegen, der gegen Freiburg nach knapp einer halben Stunde angeschlagen ausgewechselt werden musste, ist aller Voraussicht nach wieder einsatzbereit. "Serge hat heute trainiert, es sieht gut aus", sagte Flick. Eine finale Entscheidung, ob der Nationalspieler mit nach Augsburg reisen wird, fällt allerdings erst am Mittwoch.

Arbeitet am Comeback: Tanguy Nianzou
Arbeitet am Comeback: Tanguy Nianzou / Matthias Hangst/Getty Images

In Sachen Aufstellung sind gegen Augsburg keine großen Veränderungen zu erwarten. "Die Mannschaft hat es am letzten Spieltag gut umgesetzt, daher versucht man natürlich, wenig zu ändern. Eine gewisse Konstanz ist wichtig", betonte der Bayern-Coach, der jedoch auch noch abwarten will, "wie jeder das Spiel am Sonntag verkraftet hat". Einzelne Wechsel scheinen daher durchaus möglich zu sein. In der offensiven Dreierreihe dürfte Leroy Sané für Gnabry beginnen, da man beim Nationalspieler, sofern er im Kader steht, wohl kein Risiko eingehen wird.

Thomas Müller, Kingsley Coman und Robert Lewandowski komplettieren die Offensive. Im zentralen Mittelfeld wird die Bestbesetzung (Leon Goretzka/Joshua Kimmich) erwartet. Unverändert dürfte auch die Innenverteidigung mit Jerome Boateng und David Alaba bleiben. Eine Alternative zum Weltmeister ist Niklas Süle. Auf der linken Abwehrseite muss sich Flick erneut zwischen dem zuletzt nicht immer überzeugenden Alphonso Davies und Lucas Hernandez entscheiden. Auf der Gegenseite wird voraussichtlich Benjamin Pavard auflaufen. Das Tor des Rekordmeisters hütet wie gewohnt Kapitän Manuel Neuer.

Die voraussichtliche Bayern-Aufstellung gegen Augsburg im Überblick:

facebooktwitterreddit