FC Barcelona

Tagliafico-Transfer zu Barça geplatzt: Kommt Grimaldo aus Lissabon?

Dominik Hager
Tagliafico wird nicht zum FC Barcelona wechseln
Tagliafico wird nicht zum FC Barcelona wechseln / BSR Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Barcelona hat es im Winter trotz finanzieller Probleme ordentlich krachen lassen. Neben Ferran Torres und Adama Tráore soll nun auch noch Pierre-Emerick Aubameyang zu den Katalanen wechseln. Ein Transfer von Ajax-Linksverteidiger Nicolás Tagliafico hat sich hingegen laut Angaben der Marca zerschlagen. Kehrt dafür ein Ex-Katalane zurück?


Der mögliche Wechsel von Nicolás Tagliafico ist offenbar geplatzt. Wie die spanische Zeitung Marca berichtet, sind die Verhandlungen zwischen dem FC Barcelona und Ajax Amsterdam geplatzt. Der spanische Top-Klub soll nicht ausreichend Geld für den Argentinier aufbringen können und zudem nicht über passende Tauschobjekte verfügen.

Für den 29-jährigen Verteidiger ist dies sicherlich eine Enttäuschung. Der Linksfuß wäre gerne im Dress der Katalanen aufgelaufen, wird diesen Traum jedoch zumindest fürs Erste verschieben müssen.

Tagliafico bei Ajax kein Stammspieler mehr: Klappt es mit einem anderweitigen Wechsel?

Bei Ajax Amsterdam erlebt der langjährige Stammspieler bislang eher eine gebrauchte Saison. Wettbewerbsübergreifend durfte er lediglich 643 Minuten spielen, zumal Daley Blind derzeit die erste Wahl hinten links darstellt.

Ob es für den abwanderungswilligen Argentinier noch mit einem Wechsel klappt, steht noch nicht fest. Der Marca zufolge soll der Spieler durchaus auch andere Angebote haben, jedoch einen Barca-Wechsel stets favorisiert haben.

Kehrt nun Grimaldo zurück?

Alejandro Grimaldo
Quality Sport Images/GettyImages

Der FC Barcelona hat es nicht aufgegeben, doch noch einen Linksverteidiger an Land zu ziehen. Die spanische Quelle Sport berichtete, dass die Katalanen Alejandro Grimaldo zurückholen möchte. Der 26-jährige Linksverteidiger von Benfica war einst Kapitän von Barca B, schloss sich im Jahr 2015 jedoch Benfica an.

Es stellt sich jedoch die Frage, wie sich der Klub Grimaldo leisten soll, wenn es schon bei Tagliafico nicht klappt. Der Ex-Katalane ist schließlich Stammspieler und Leistungsträger bei seinem Klub. Zudem soll zunächst eine weitere Offensivkraft kommen, ehe man sich um einen Linksverteidiger kümmern möchte. Dies dürfte schon zeitlich betrachtet eher eng werden.


Alles zum FC Barcelona bei 90min:

facebooktwitterreddit