90min

Ex-Nürnberger Pereira verzaubert West Brom: "Wir lieben ihn und er liebt uns"

Florian Bajus
Apr 28, 2020, 2:29 PM GMT+2
Matheus Pereira spielt in dieser Saison für West Bromwich Albion
Matheus Pereira spielt in dieser Saison für West Bromwich Albion | TF-Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Gerne hätten die Verantwortlichen des 1. FC Nürnberg Matheus Pereira langfristig gebunden, letztendlich musste der Offensivspieler aber zu Sporting nach Lissabon zurück. Kurz darauf wurde er erneut verliehen, diesmal an West Bromwich Albion. In Englands zweiter Liga blüht der 23-Jährige auf.

Das erste Halbjahr in Nürnberg verlief weder aus Sicht der Klubs noch aus Sicht von Pereira selbst optimal. Die Leihgabe durfte in der Bundesliga-Hinrunde nur sieben Mal aufs Feld, lediglich 357 Einsatzminuten gewährte Michael Köllner seinem Schützling. Und auch als Pereira zu Rückrundenbeginn häufiger spielte, dauerte es bis zum Wechsel auf der Trainerbank, ehe seine Leistungen besser wurden.

Unter Boris Schommers erzielte Pereira in acht Bundesligaspielen drei Tore, im Saisonfinale durfte er allerdings nur zusehen - eine Zerrung setzte ihn außer Gefecht. Die Verantwortlichen waren um ein langfristiges Engagement des 23-Jährigen bemüht, die kolportierte Ablösesumme über acht Millionen Euro lag allerdings über dem Budget.

Durchbruch bei West Brom

Für Pereira ging es daher kurzzeitig zurück nach Lissabon, im August einigte sich Sporting mit West Bromwich Albion auf ein Leihgeschäft. In der Championship, der zweiten englischen Liga, geht es körperlich härter zu als in der Bundesliga - doch Pereira hat überraschenderweise kaum Anlaufzeit benötigt.

Von Ende August bis Anfang Dezember war er in beinahe jedem Spiel an mindestens einem Tor direkt beteiligt, lieferte 14 Vorlagen in 16 Spielen und erzielte obendrein selbst fünf Tore. Auf der Zehn sowie der rechten Außenbahn ist der 1,75 Meter große Angreifer eine echte Waffe, Trainer Slaven Bilic kündigte pünktlich zum Jahreswechsel an, ihn im Sommer fest verpflichten zu wollen.

Bei West Bromwich Albion hat sich Matheus Pereira zum Schlüsselspieler entwickelt
Bei West Bromwich Albion hat sich Matheus Pereira zum Schlüsselspieler entwickelt | Nathan Stirk/Getty Images

"Es sollte passieren, weil er es hier liebt. Wir lieben ihn und er liebt uns. Er fühlt sich sehr wichtig", sagte Bilic laut Birmingham Mail. "Wir haben eine Klausel und wir werden sie natürlich aktivieren, sobald es möglich ist."

Wie das Blatt berichtet, sollen sich beide Klubs auf eine Kaufpflicht verständigt haben, sobald Pereira 32 Ligaspiele absolviert hat. Damit ist bereits seit Ende Februar klar, dass er West Brom auf jeden Fall erhalten bleiben wird. 

facebooktwitterreddit