90min
EM 2020

Frankreich spielt nur 1:1 gegen Ungarn - die Netzreaktionen

Stefan Janssen
Lucas Digne gegen Ungarns Loic Nego.
Lucas Digne gegen Ungarns Loic Nego. / Alex Pantling/Getty Images
facebooktwitterreddit

In der Deutschland-Gruppe F hatte es Weltmeister Frankreich bei der EM 2020 nach dem Auftaktsieg gegen die DFB-Elf in Budapest mit den Ungarn zu tun, die ihr erstes Spiel gegen Portugal mit 0:3 verloren hatten. Im Vergleich zum Spiel gegen Deutschland brachte Frankreich Lucas Digne auf der linken Abwehrseite für den Bayern-Verteidiger Lucas Hernandez, der auf der Bank saß. Ansonsten blieb die Startelf unverändert. Kingsley Coman fehlte indes diesmal komplett im Kader, was damit zu tun hatte, dass er das Team unter der Woche zur Geburt seines Kindes kurzzeitig verlassen hatte.

Die Franzosen dominierten die ersten 45 Minuten standesgemäß und hatten teilweise riesige Chancen - doch egal ob es Kylian Mbappé, Karim Benzema oder sonst irgendwer versuchte, sie alle vergaben teilweise aus bester Lage. Kurz vor dem Pausenpfiff gab es dafür die Quittung: Frankreich passte einmal nicht richtig auf und ließ Attila Fiola entwischen, der eiskalt unten links zur Führung Ungarns einschob. Danach gab es in der Arena in Budapest kein Halten mehr, die Zuschauer rasteten aus, während Fiola vor Freude den Tisch einer Reporterin am Spielfeldrand abräumte.

In Hälfte zwei drängten die Franzosen logischerweise auf den Ausgleich, was ihnen sofort wieder gute Torchancen einbrachten, den Ungarn aber auch weitere Kontergelegenheiten. In Minute 66 dann die Erlösung für Les Bleus: Antoine Griezmann fiel eine Mbappé-Hereingabe vor die Füße und er vollstreckte aus kurzer Distanz zum Ausgleich.

In der Schlussphase drängte Frankreich zunehmend noch auf den Sieg, doch Ungarns Abwehrriegel und spätestens der starke Peter Gulacsi im Tor hatten immer eine Antwort - und so blieb es am Ende beim überraschenden 1:1.

facebooktwitterreddit