Die MLS lockt: Denkt Eden Hazard an einen Abschied von Real Madrid?

Dominik Hager
Eden Hazard plant seinen Abschied aus Madrid
Eden Hazard plant seinen Abschied aus Madrid / Denis Doyle/GettyImages
facebooktwitterreddit

Eden Hazard spielt bei Real Madrid seit langer Zeit schon keine große Rolle mehr und konnte auch in dieser Saison seinen Worten keine Taten folgen lassen. Der kürzlich aus der Nationalmannschaft zurückgetretene Belgier denkt nun offenbar darüber nach, die Königlichen zu verlassen und hat schon ein Ziel im Kopf.


Seit seinem Wechsel von Chelsea zu Real Madrid, ist Eden Hazard nur noch ein Schatten seiner selbst. Der 31-Jährige hatte oft mit Fitness-Problemen und Verletzungen zu kämpfen und konnte seiner Ablöse nie auch nur ansatzweise gerecht werden. Eineinhalb Jahre vor seinem Vertragsende in Madrid, strebt der Offensivspieler offenbar endlich eine bitter nötige Luftveränderung an.

Hazard denkt an Transfer in die MLS

Der französischen Zeitung L‘Équipe zufolge erwägt der Routinier, Real Madrid im Sommer 2023 zu verlassen. Eines seiner bevorzugten Ziele ist gemäß der Quelle die MLS. Hazard soll sich im Klaren darüber sein, dass er gegen seine Konkurrenten in der Real-Offensive wohl weiterhin den Kürzeren ziehen wird. Die Real-Verantwortlichen wären wahrscheinlich ganz froh, wenn das 115 Millionen Euro schwere Missverständnis im Sommer sein Ende findet, wenngleich man kaum noch eine nennenswerte Ablöse generieren können wird. Immerhin gehört der Belgier noch immer zu den Top-Verdienern.


Drama, Baby! Die WM-Analyse mit Tobias Escher


Alles zu Real bei 90min:

facebooktwitterreddit