90min
Champions League

Die Spielorte für das Champions-League-Achtelfinale im Überblick

Janne Negelen
Feb 8, 2021, 10:52 AM GMT+1
RB Leipzig und Liverpool werden sich in Budapest begegnen
RB Leipzig und Liverpool werden sich in Budapest begegnen / Laszlo Szirtesi/Getty Images
facebooktwitterreddit

Noch immer hat die Corona-Pandemie den Fußball fest im Griff. Nach Monaten ohne internationale Begegnungen musste die UEFA für die Hinspiele im Achtelfinale der Champions League wieder umplanen. Speziell bei englischer Beteiligung mussten Notlösungen gefunden werden. In diesen Spielorten werden die ersten Begegnungen ausgetragen.

1. RB Leipzig vs. FC Liverpool - Budapest

In Ungarn ist die Lage nicht so dramatisch
In Ungarn ist die Lage nicht so dramatisch / Matthew Ashton - AMA/Getty Images

Aufgrund der hohen Infektionszahlen und der Mutation in Großbritannien, dürfen die englischen Teams nicht in die meisten Länder einreisen. In Ungarn sind die Regeln nicht ganz so verschärft, weswegen die UEFA die Partie in Budapest ansetzte.

2. FC Barcelona vs. Paris Saint-Germain - Barcelona

Das Camp Nou wird wohl nicht auf Barca verzichten müssen
Das Camp Nou wird wohl nicht auf Barca verzichten müssen / David Ramos/Getty Images

Der FC Barcelona trifft im Duell mit Paris Saint-Germain auf ein weiteres Schwergewicht. Aller Voraussicht nach wird die Begegnung auch in Katalonien steigen können. Den Gästen aus Frankreich wird die Einreise wohl nicht allzu sehr erschwert.

3. FC Porto vs. Juventus Turin - Noch offen

In Porto wäre ein geregelter Ablauf kaum denkbar
In Porto wäre ein geregelter Ablauf kaum denkbar / Quality Sport Images/Getty Images

Die vergangene Champions-League-Saison fand ihren Abschluss noch weitestgehend im portugiesischen Lissabon. Das wäre in diesem Jahr wohl kaum denkbar, denn in keinem anderen Land sind die Zahlen gerade derart erschreckend wie in Portugal. Noch ist offen, wo sich der FC Porto und Juventus Turin begegnen werden. Vermutlich wird die Partie ebenfalls nach Osteuropa verlegt.

4. FC Sevilla vs. Borussia Dortmund - Sevilla

In Sevilla dürfte die Partie stattfinden
In Sevilla dürfte die Partie stattfinden / Quality Sport Images/Getty Images

Weder in Sevilla noch Deutschland ist die Lage so prekär, dass die Achtelfinal-Partie mit Dortmund nicht am geplanten Spielort stattfinden kann. Ob für das Rückspiel gleiche Voraussetzungen noch gelten, wird sich zeigen. Großartige Handlungsnot hat die UEFA bei dieser Ansetzung aber nicht.

5. Lazio Rom vs. Bayern München - Rom

Die Bayern dürfen in Rom auflaufen
Die Bayern dürfen in Rom auflaufen / Paolo Bruno/Getty Images

In Italien ist die Situation weiterhin ungemütlich. Dementsprechend muss Lazio Rom gegen Bayern München auf eventuelle Notfallszenarien vorbereitet sein. Zwar rät die deutsche Regierung von Einreisen nach Italien ab, doch verboten ist sie nicht. Mit etwas Glück braucht es auch hier also keine Planänderungen.

6. Atletico Madrid vs. FC Chelsea - Bukarest

Madrid und Chelsea könnten sich in Bukarest begegnen
Madrid und Chelsea könnten sich in Bukarest begegnen / DANIEL MIHAILESCU/Getty Images

Auch Atletico Madrid bereitet sich auf eine Begegnung mit einem englischen Team vor. Durch die Restriktionen wird die Partie aber nicht wie geplant stattfinden. Stattdessen berichtete die Marca von einer Verlegung der Partie nach Bukarest. Dort sind die Regeln weniger verschärft. Sollte Spanien keine Einreisebeschränkungen aufheben, würden sich Madrid und Chelsea auf diesen Ort einigen.

7. Borussia Mönchengladbach vs. Manchester City - Noch unbekannt

Tritt Gladbach in Midtjylland an?
Tritt Gladbach in Midtjylland an? / Michael Regan/Getty Images

Borussia Mönchengladbach bekommt es mit Manchester City zu tun. Eine Austragung in Deutschland ist auch hier aber nahezu undenkbar. Zwar gelten die aktuelle Beschrenkungen nur bis zum 17. Januar, doch die Einreiseverbote dürften verlängert werden. Daher arbeitete Gladbach bereits am Plan B. Das Spiel könnte nun im dänischen Midtjylland stattfinden.

8. Atalanta Bergamo vs. Real Madrid - Bergamo

In Norditalien soll sich die Lage noch bessern
In Norditalien soll sich die Lage noch bessern / Marco Luzzani/Getty Images

Erst in zwei Wochen steht das Duell zwischen Atalanta Bergamo und Real Madrid auf dem Plan. Es ist also noch etwas Zeit, damit sich die Lage im Norden Italiens bessern kann. Dementsprechend sollte dem Duell in Bergamo nichts im Weg stehen.

facebooktwitterreddit