90min
FC Chelsea

Der große Moment von "King Kai" - Leverkusen erfreut sich an Millionen-Bonus

Tal Lior
May 30, 2021, 9:15 AM GMT+2
David Ramos/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nach einer schweren Saison mit vielen Erwartungen hat es Kai Havertz ausgerechnet im wichtigsten Moment seiner Karriere geschafft, sich in die Geschichtsbücher des FC Chelsea mit seinem Siegtor im Finale der Champions League einzutragen. Dies freut nicht nur die Fans des Londoner Klubs, sondern auch seinen Ex-Klub Bayer Leverkusen.

Der Champions-League-Bonus, der vor einigen Wochen medial erneut besprochen wurde, tritt nun in Kraft. Bild-Infos zufolge erhalten die Leverkusener für die in der ersten Saison von Havertz erreichten Ziele bis zu sechs Millionen Euro als Bonus. Das Maximum wird man aufgrund des knapp verpassten FA-Cup-Gewinns nicht erreichen, dem kicker zufolge erhält die Werkself aber trotzdem eine "stattliche Millionensumme", die Leverkusen im Sommer weiterhelfen könnte.

Als Grundablöse erhielt der Bundesliga-Klub im vergangenen Sommer 80 Millionen Euro, per Bonuszahlungen könnte diese Summe auf bis zu 100 Millionen Euro ansteigen. Alleine durch den CL-Gewinn überholt Havertz Kepa in der Ablöse und ist nun Chelseas Rekordneuzugang.

Als der 21-jährige Offensiv-Spieler dazu nach dem gestrigen Spiel befragt wurde, fand er darauf die richtige Antwort: "Um ehrlich zu sein, interessiert es mich jetzt einen Scheiß. Wir haben die verdammte Champions League gewonnen!"

Chelsea-Kapitän Cesar Azpilicueta unterbrach das Interview mit einer Jubelfeier und lobte anschließend seinen jungen Kollegen in den Himmel: "Er hat einen Top-Charakter, er ist ein Superstar. Kai ist heute wie verrückt auf dem Platz gelaufen. "

Dies könnte der Wendepunkt in der Karriere von Havertz gewesen sein. Der deutsche Nationalspieler war gemeinsam mit N'golo Kante der beste Chelsea-Spieler auf dem Platz und zeigte, dass er das Zeug zur absoluten Weltklasse hat.

Wird er nun diese Form auch bei der EM im Nationaltrikot abrufen?

facebooktwitterreddit