90min
BVB

Der BVB vor dem Klassiker in München: Terzic bangt um Duo - Sondertrikot für Vielfalt

Simon Zimmermann
Mar 4, 2021, 12:34 PM GMT+1
Edin Terzic bangt vor dem Klassiker um Jadon Sancho
Edin Terzic bangt vor dem Klassiker um Jadon Sancho | Soccrates Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der BVB geht mit reichlich Rückenwind in den Klassiker nach München. In der Allianz Arena will der BVB mit einem Sondertrikot ein Zeichen für Vielfalt setzen. Ein Zeichen im Kampf um die Champions League wäre auch ein mutiger Auftritt von Schwarz-Gelb. Ob Raphael Guerreiro und Jadon Sancho dabei mithelfen können, ist noch fraglich.

Der BVB läuft zum Klassiker in München mit einem Sondertrikot auf: Das Sponsoren-Logo '1&1' wird in Regenbogenfaben gehalten, auch die Kapitänsbinde des BVB wird (wahrscheinlich auf dem Oberarm von Marco Reus) in den Regenbogenfarben gehalten sein. Der Klub möchte damit ein weiteres Zeichen für Vielfältigkeit und gegen Diskriminierung setzen, wie auf der PK vor dem Spiel am Samstagabend (18.30 Uhr) bekannt gegeben wurde.

Der Klassiker in München: Kein Meister-Kampf - aber dennoch besonders

Wenn der Ball am 24. Bundesliga-Spieltag in der Allianz-Arena rollt, wird es in diesem Jahr kein Duell um die Meisterschaft sein. Der BVB liegt satte 13 Punkte hinten dem FC Bayern. Für beide Teams ist die Partie dennoch enorm wichtig: Während die Bayern den auf zwei Punkte geschmolzenen Vorsprung auf RB Leipzig halten wollen, braucht der BVB dringend Zähler im Kampf um die Champions League.

"Es ist nach wie vor ein besonderes Spiel trotz einer etwas anderen Konstellation. Die letzten Jahre ging es in den direkten Duellen um eine Vorentscheidung in der Meisterschaft. Trotzdem ist Spannung genug in diesem Match", betonte auch Sportdirektor Michael Zorc.

Trainer Edin Terzic stellte die beiden bisherigen Duelle in der laufenden Saison heraus. Sowohl im Supercup zu Beginn der Runde, als auch im Hinspiel am 7. Spieltag musste sich die Borussia jeweils knapp mit 3:2 geschlagen geben. "Die beiden Aufeinandertreffen in dieser Saison waren sehr eng. Der klare Auftrag ist, dass wir jetzt unseren Mut und unseren Teamgeist auch in München wieder auf den Platz bekommen", so Terzic.

Gerade in München hatte der BVB in den letzten Jahren aber so seine Probleme, mutig aufzutreten. Die letzten Ergebnisse in der Allianz Arena in der Bundesliga: 0:4, 0:5 und 0:6!

Guerreiro und Sancho fraglich

Dieses Mal soll es in München anders laufen. Der BVB will seinen Aufwärtstrend auch im Klassiker fortsetzen. Umso wichtiger wäre es, dass Raphael Guerreiro und Jadon Sancho mitwirken können. Beide sind nach dem Einzug ins Pokal-Halbfinale angeschlagen. Der Portugiese musste beim 1:0-Sieg in Gladbach schon nach fünf Minuten vom Feld, Jadon Sancho wurde nach 68 Minuten angeschlagen ausgewechselt.

"Beide sind verletzt vom Platz gegangen, wir müssen aber noch abwarten. Es könnte für beide eng werden, aber wir geben die Hoffnung nicht auf, dass sie morgen mit nach München fliegen werden", berichtete Terzic auf der PK.

Sollte es für Guerreiro nicht reichen, muss wohl erneut Nico Schulz ran. Immerhin zeigte dieser in Gladbach nach langer Zeit ohne wirkliche Spielpraxis eine solide Leistungen. Die Qualitäten eines Guerreiro kann Schulz aber nicht eins zu eins ersetzen.

Nicht zu ersetzen ist in der aktuellen Form auch Jadon Sancho. Beim Engländer dürfte die Hoffnungen auf einen Einsatz etwas größer sein. Sollte es aber nicht reichen, stünden mit Gio Reyna und Thorgen Hazard gute Alternativen bereit.

facebooktwitterreddit