90min
FC Chelsea

Chelsea sucht Verstärkungen für die Innenverteidigung - Pau Torres und Niklas Süle im Visier

Tal Lior
Chelsea nimmt Pau Torres ins Visier
Chelsea nimmt Pau Torres ins Visier / Soccrates Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Exklusiv - Der FC Chelsea ist nach Informationen von 90min bereit, sich auf die Jagd nach dem spanischen Abwehrstar Pau Torres zu machen.


Der Europameister schaut sich nach neuen Optionen für die Defensive für 2022 um und könnte zwei neue Innenverteidiger verpflichten.

Der FC Chelsea hat im Sommer Kurt Zouma zu West Ham United ziehen lassen und war an Jules Kounde vom FC Sevilla interessiert, man konnte sich aber nicht mit den Spaniern einigen. Chelsea ist nach wie vor an Kounde interessiert.

Allerdings ist Torres nun ein weiterer Spieler, den die Londoner im Auge haben. Der 24-Jährige ist einer der angesehensten Verteidiger Spaniens und war der Mann, den Manchester United in Betracht zog, bevor Raphael Varane von Real Madrid verpflichtet wurde.

Torres hat in den letzten 12 Monaten einen rasanten Aufstieg hingelegt und war sowohl bei der Euro 2020 als auch bei den Olympischen Spielen für Spanien im Einsatz. Auch in die laufende Saison ist er gut gestartet und hat Villarreal vor dem Champions-League-Spiel in Old Trafford am Mittwoch zu zwei Unentschieden in drei Spielen verholfen.

Die Scouts des FC Chelsea haben sich sehr positiv über den Spieler geäußert, und Torres ist jetzt in ihren Überlegungen sehr präsent.

Thiago Silva
Wie plant Thiago Silva seine Zukunft? / Marc Atkins/Getty Images

Chelseas Situation wird durch die Tatsache kompliziert, dass die Verträge der derzeitigen Stammspieler Thiago Silva, Andreas Christensen und Antonio Rüdiger am Ende der Saison auslaufen.

Die Gespräche mit Christensen verlaufen gut, und der Klub geht davon aus, dass sein neuer Vertrag noch vor Jahresende unterzeichnet wird, während bei Thiago noch nicht feststeht, ob er weitermachen wird - der 37-Jährige hat jedoch gut gespielt, und es gibt Anzeichen dafür, dass er bis 2023 weitermachen könnte.

Das größte Problem ist jedoch Rüdiger. Wie 90min enthüllte, erweisen sich die Gespräche über eine Vertragsverlängerung als problematisch, da Chelsea dem deutschen Nationalspieler bisher kein Angebot unterbreitet hat, das auch nur annähernd dem entspricht, was er möchte. Er will einer der bestbezahlten Spieler des Klubs werden.

Rüdiger könnte 2022 den Verein verlassen, da Bayern München und Paris Saint-Germain Interesse an ihm haben.

Auch Süle ist beim FC Chelsea ein Thema

Ein weiterer Spieler, an dem der FC Chelsea interessiert ist, ist Rüdigers Nationalmannschaftskollege Niklas Süle, dessen Vertrag bei den Bayern im nächsten Sommer ausläuft. Der 26-Jährige liebäugelt seit Jahren mit einem Wechsel nach England, ein Verbleib in München ist bei ihm deshalb äußerst fraglich.

facebooktwitterreddit