90min
FC Chelsea

Das fordert Rüdiger für einen Verbleib beim FC Chelsea

Jan Kupitz
Antonio Rüdiger will zu einem der Topverdiener aufsteigen
Antonio Rüdiger will zu einem der Topverdiener aufsteigen / Visionhaus/Getty Images
facebooktwitterreddit

Antonio Rüdiger wird den FC Chelsea im nächsten Jahr wahrscheinlich verlassen, wenn der Verein ihn nicht zu einem der bestbezahlten Spieler im Kader macht, wie 90min erfahren hat.


Seit der Ankunft von Thomas Tuchel als Cheftrainer im Januar ist Rüdiger in herausragender Form und hatte einen großen Anteil am Erfolg in der Champions League in der letzten Saison.

Da sein Vertrag beim FC Chelsea in weniger als zwölf Monaten ausläuft, steht es ihm frei, im Januar mit anderen Vereinen zu sprechen.

90min hat erfahren, dass Tuchel unbedingt einen Verbleib von Rüdiger fordert und der Klubdirektorin Marina Granovskaia klar gemacht hat, dass die Verlängerung des deutschen Verteidigers für Chelsea Priorität hat. Trotz gegenteiliger Berichte steht ein Deal jedoch noch nicht kurz bevor und die Gespräche sind derzeit ins Stocken geraten. Die Bild berichtete jüngst, dass der FC Bayern beim Nationalspieler vorgefühlt habe.

Rüdiger will bei Chelsea zum Topverdiener aufsteigen

Romelu Lukaku und Timo Werner sind Chelseas bestbezahlte Spieler, die mehr als 18 Millionen Euro pro Jahr verdienen, und Rüdiger glaubt, dass er angesichts seiner jüngsten Leistungen einen ähnlichen Betrag wert ist.

Zuletzt hat Chelsea Rüdiger jedoch nur eine kleine Gehaltserhöhung angeboten, die weit hinter den Erwartungen des deutschen Stars zurückblieb. Anfang der Woche bezeichnete ihn der ehemalige englische Nationalspieler Rio Ferdinand neben Ruben Dias (Manchester City) als den besten Verteidiger der Premier League - insofern müssen die Blues noch ein paar Scheine draufpacken, um den Ex-Stuttgarter von einem Verbleib zu überzeugen.

Der 28-jährige Rüdiger ist offen, was seine Zukunft angeht; angesichts seiner Form und Leistungen ist es keine Überraschung, dass eine Reihe von Vereinen an ihm interessiert ist.

Laut 90min-Infos ist neben dem FC Bayern vor allem Paris Saint-Germain der größte Anwärter auf seine Unterschrift, aber Tottenham-Chef Daniel Levy ist ebenfalls ein großer Fan und würde ihn gerne an die White Hart Lane holen, wenn es möglich ist.

FBL-ENG-FA CUP-CHELSEA-MAN CITY
Tuchel will Rüdiger unbedingt halten / BEN STANSALL/Getty Images

Es wird davon ausgegangen, dass Chelsea eine Reihe von Optionen in Betracht zieht, falls sie Rüdiger verlieren sollten, aber Tuchel besteht darauf, dass der Verein ihn an sich binden muss.

Ein neuer Vertrag für Rüdigers Defensivpartner Andreas Christensen kommt derweil gut voran, und Chelsea ist zuversichtlich, dass der Däne, dessen Vertrag am Ende der Saison ebenfalls ausläuft, sich zum Verein bekennen und bald eine Einigung erzielen wird.

facebooktwitterreddit