RasenBallsport Leipzig

Trotz Mega-Offerte von Chelsea: Gvardiol bleibt bei RB Leipzig

Dominik Hager
Der FC Chelsea möchte 90 Millionen Euro für Josko Gvardiol zahlen
Der FC Chelsea möchte 90 Millionen Euro für Josko Gvardiol zahlen / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Mit der Verpflichtung von Josko Gvardiol hat RB Leipzig im vergangenen Sommer einen echten Volltreffer gelandet. Der 20-jährige Kroate hat sich auf Anhieb in der ersten Elf festgespielt und zählt zu den absoluten Leistungsträgern. Auch dem FC Chelsea ist nicht entgangen, dass der Innenverteidiger zu den größten Talenten Europas auf seiner Position zählt und hat offenbar ein unmoralisches Angebot abgegeben. Doch RBL winkt ab.


Die Transfer-Planungen von RB Leipzig sind eigentlich bereits abgeschlossen. Wäre da nicht das angebliche Mega-Angebot aus London für Josko Gvardiol, das sicherlich für die ein oder andere schwitzende Hand sorgt. Ganze 90 Millionen Euro sollen die Blues für die Dienste des bis 2026 unter Vertrag stehenden Spielers bieten. Damit haben sie die Offerte von Manchester City um zehn Millionen Euro übertroffen. Der Plan der Blues sah vor, dass der Deal bereits fix gemacht wird, Gvardiol aber erst 2023 an die Stamford Bridge wechselt.

Für ein Umdenken bei den Leipziger Verantwortlichen hat das jedoch nicht geführt. "Ich kann bestätigen, dass Josko diese Saison bei uns und sehr wahrscheinlich auch nächste spielen wird“, erklärte Oliver Mintzlaff gegenüber Sky.

Alles für den sportlichen Erfolg: Leipzig verzichtet auf Mega-Plus für Gvardiol

RB Leipzig würde ein Transfer-Plus von gut 70 Millionen Euro machen, sollte man das Angebot aus London doch noch annehmen. Der Klub hat aber nun schon häufiger gezeigt, dass man nicht zwangsläufig auf derartige Einnahmen angewiesen ist und der sportliche Erfolg an erster Stelle steht. Trotzdem verlangt es schon einiges an Mut, 90 Millionen Euro für einen Spieler abzulehnen, der sicher noch nicht zur absoluten Weltspitze zählt.

Klar ist aber auch, dass RB Leipzig auch in ein, zwei Jahren noch alle Trumpfkarten hätte, mit dem Kroaten ordentlich Asche zu machen. Sein Vertrag ist noch bis 2026 gültig, von einer Ausstiegsklausel ist nichts bekannt.


Alles zu RB Leipzig & Chelsea bei 90min:

Alle RBL-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News
Alle Chelsea-News
Alle Premier-League-News

facebooktwitterreddit