Transfer

BVB-Interesse an Ekitike - Das Preisschild für den Youngster

Jan Kupitz
Hugo Ekitike
Hugo Ekitike / FRANCOIS NASCIMBENI/GettyImages
facebooktwitterreddit

Hugo Ekitike ist ein begehrter Mann. Auch Borussia Dortmund hat ein Auge auf den Youngster geworfen.


Zu Beginn der Woche berichtete 90min, dass das neureiche Newcastle United bei Frankreichs Wunderkind Hugo Ekitike schnell Nägel mit Köpfen machen will. Die Magpies möchten den 19-Jährigen, der aktuell bei Stade Reims unter Vertrag steht und auf elf Scorerpunkte in 17 Ligue-1-Spielen kommt, noch vor dem Wochenende verpflichten - bis zu 36 Millionen Euro sind als Angebot im Gespräch.

Neben Newcastle sind Brighton und Brentford ebenfalls in den Poker um den Angreifer, der in seiner Heimat als Mbappé 2.0 gilt, eingestiegen.

Nun vermeldet der französische Sender RMC Sport, dass Ekitike nicht nur auf der Insel Interesse geweckt hat. Demnach hat sich auch der BVB im Rennen um den Youngster positioniert, allerdings noch kein Angebot abgegeben.

RMC Sport hat zudem erfahren, dass es die Forderungen von Stade Reims in sich haben: Inklusive Boni soll die Ablöse bei 40 Millionen Euro liegen, darüber hinaus möchten die Franzosen bei einem späteren Verkauf mit 25% an der dann fälligen Summe beteiligt sein.

Ob der BVB derart tief in die Tasche greifen wird, erscheint dann doch eher zweifelhaft. Viel wahrscheinlicher ist es stattdessen, dass Ekitike in die Premier League wechseln wird - dort macht man sich über Ablösen bekanntlich nicht allzu viele Gedanken.

Auch wenn Ekitike von seinen Anlagen ein passender Ersatz für Erling Haaland wäre, spricht aus Dortmunder Sicht nur wenig für diesen Transfer.


Alles zum BVB bei 90min

facebooktwitterreddit