Bundesliga

BVB-Fans feiern "dreckigen" Auswärtssieg - Eintracht-Anhänger über Schiri-Leistung schockiert

Tal Lior
Lars Baron/GettyImages
facebooktwitterreddit

Dieses Spiel werden die Fan-Lager beider Teams noch lange in Erinnerung behalten: In einem dramatischen Top-Duell am Samstagabend konnte sich Borussia Dortmund auswärts gegen Eintracht Frankfurt mit 2:1 durchsetzen. Ein überraschendes Ergebnis, das in den Augen vieler Beobachter auch etwas mit der Schiedsrichter-Leistung zu tun hat.

Tore:
0:1 - Julian Brandt, 21. Minute
1:1 - Daichi Kamada, 26. Minute
1:2 - Jude Bellingham, 52. Minute


Die Frankfurter traten von Beginn an als deutlich dominantere Mannschaft auf und konnten trotz zahlreicher Torchancen und einer statistischen Überlegenheit in allen relevanten Bereichen nur einen Treffer erzielen.

Für BVB-Fans hat all dies jedoch überhaupt keine Rolle gespielt, einzig und allein die Punkte haben gezählt...

Eintracht-Fans konnten sich derweil mit dem Ergebnis überhaupt nicht anfreunden, wenn auch die Leistung gestimmt hat. Für die Unzufriedenheit war vor allem das Verhalten des Schiedsrichter-Teams rund um Sascha Stegemann bei einer Szene verantwortlich.

In der 42. Spielminute war deutlich erkennbar, wie Dortmunds Karim Adeyemi im Strafraum den Frankfurter Jesper Lindström mit einem Schubser zu Fall bringt. Es gab jedoch keinen Elfmeter-Pfiff oder einen Eingriff des VAR-Teams.

Was SGE-Fans in Anbetracht der enttäuschenden Niederlage ein wenig Trost verleihen könnte, ist die Tatsache, dass das Team von Trainer Oliver Glasner mittlerweile zu den besten Mannschaften des deutschen Fußballs gehört und mit Klubs wie Borussia Dortmund auf Augenhöhe konkurrieren kann. Doch manchmal muss auch das Glück eine größere Rolle spielen.

facebooktwitterreddit