BVB

BVB ohne Reus - Haaland und Reyna vor Comeback

Jan Kupitz
Marco Reus
Marco Reus / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Noch ist offen, ob das Spiel zwischen Borussia Dortmund und Arminia Bielefeld stattfinden wird. Sollte es wie geplant angepfiffen werden, muss Marco Rose etliche Stammspieler ersetzen. Immerhin stehen Erling Haaland und Gio Reyna vor der Rückkehr.


Weil es bei Arminia Bielefeld in den vergangenen Tagen einige Coronafälle gibt, ist es nach Stand von Freitagmittag noch unklar, ob die Ostwestfalen am Sonntag gegen den BVB antreten können. Eine Entscheidung hierüber soll laut SID-Informationen erst am Samstag fallen.

"Wir nehmen, wie es kommt. Alle sind genervt von dem Thema", erklärte Marco Rose (via WAZ) auf der Pressekonferenz am Freitag. Der BVB werde sich natürlich so vorbereiten, als wenn das Spiel wie geplant stattfinden wird.

"Wir müssen planen und haben einen Rhythmus. Heute ist noch keine finale Entscheidung getroffen und wir gehen davon aus, dass wir spielen. Morgen haben wir ein Abschlusstraining", führte der BVB-Coach aus.

Doch nicht nur die Arminen sind vor der Begegnung personell gebeutelt, auch die Schwarz-Gelben haben einige Ausfälle zu beklagen. Rose hatte sich die Personalien extra auf einem Zettel notiert, um bei der PK den Überblick zu behalten.

Das Erfreuliche zuerst: Erling Haaland und Gio Reyna sind wieder Optionen für das Wochenende, nachdem sie zuletzt ins Mannschaftstraining zurückkehren konnten. Insbesondere beim Norweger kommt das insofern überraschend, als dass die Bild erst vor einer Woche vermeldet hatte, dass Haaland einen leichten Rückschlag erlitten habe und wohl erst im April wieder spielen könne. Umso besser für den BVB, dass sich das Boulevardblatt bei dieser Personalie geirrt hat.

"Erling ist jetzt schmerzfrei, das macht ihn sehr happy. Er freut sich einfach, dass er jetzt wieder jeden Tag mit der Mannschaft trainiert und ist sehr gut drauf", so Rose. "In erster Linie geht es immer um die Gesundheit. Alles andere ist zweitrangig."

Nichtsdestotrotz bleibt die Ausfallliste der Borussia weiter lang. "Manuel Akanji fällt aus, er trainiert individuell und kann wohl im Laufe der Woche wieder einsteigen. Mats Hummels und Guerreiro fallen mit Corona aus. Thomas Meunier und Youssoufa Moukoko fallen verletzt aus", gab Rose (via Ruhr Nachrichten) bekannt. Hinzu kommen Steffen Tigges und Dan-Axel Zagadou.

Und Marco Reus, der der neueste Ausfall bei der Borussia ist. "Er fehlt auch und liegt krank zu Hause", ließ der BVB-Trainer verlauten.

"Wir haben einige Verletzte, acht, neun Spieler, davon zwei Corona-Erkrankte. Im Moment geht es darum, die Saison anständig zu Ende spielen", führte der 45-Jährige aus und betonte, dass alle - und nicht nur der Fußball - weiterhin mit der Pandemie zurechtkommen müssen.

Rose forderte, dass man das Thema jedoch in den Griff bekommen müsse und die Spiele anpfeifen solle, "wenn es möglich ist".


Alles zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit