Bundesliga Transfers

Wechsel fast perfekt: Kobel zum Medizincheck in Dortmund

Stefan Janssen
Gregor Kobel.
Gregor Kobel. / Christian Kaspar-Bartke/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der Wechsel von Gregor Kobel zu Borussia Dortmund wird wohl noch heute über die Bühne gehen: Die Vereine sind sich einig über die Ablösesumme, nach erfolgtem Medizincheck soll der Schweizer beim BVB unterschreiben.


Gregor Kobel wird den VfB Stuttgart verlassen und sich zur kommenden Saison Borussia Dortmund anschließen. Wie die Bild berichtet, steht der Transfer des Torhüters kurz vor dem Abschluss, noch heute könnte die offizielle Bekanntgabe erfolgen.

BVB zahlt 15 Millionen Euro

Dem Bericht zufolge ist der 23-Jährige aktuell in Dortmund und soll nach dem bestandenen Medizincheck einen langfristigen Vertrag mit rund 3,5 Millionen Euro Jahresgehalt unterschreiben. Zwischen den beiden Vereinen herrscht demnach eine Einigkeit über eine Ablösesumme von 15 Millionen Euro.

Berichte über ein Interesse des BVB, der mit Kobels Schweizer Landsleuten Roman Bürki und Marwin Hitz zwischen den Pfosten nicht nachhaltig zufrieden ist, gibt es schon länger. Nach dem Saisonfinale des VfB Stuttgart am vergangenen Wochenende gab Kobel bei Sky auch ganz unverblümt zu, dass er sich einen Wechsel nach Dortmund gut vorstellen könne. Nun ist es offenbar soweit.

Kobel steht seit 2019 im Tor der Schwaben, zunächst leihweise von der TSG Hoffenheim half er beim Wiederaufstieg des VfB in die Bundesliga mit. Im vergangenen Sommer wurde der Keeper dann für vier Millionen Euro fest verpflichtet und überzeugte auch im Oberhaus. Die Stuttgarter streichen nun offenbar einen Gewinn in zweistelligem Millionenbereich ein.

facebooktwitterreddit