Dank spezieller Klausel: Blum vor Rückkehr nach Nürnberg

Dominik Hager
Danny Blum könnte im Winter nach Nürnberg wechseln
Danny Blum könnte im Winter nach Nürnberg wechseln / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Danny Blum hat Deutschland erst im Sommer den Rücken gekehrt und sich dem APOEL Nikosia angeschlossen. Der Routinier scheint in Zypern jedoch nicht glücklich geworden zu sein. Vieles spricht für eine Rückkehr in die 2. Bundesliga zu einem seiner Ex-Klubs, dem 1.FC Nürnberg. Die BILD hat weitere Details darüber veröffentlicht, wie ein Deal zustandekommen könnte.


Eigentlich läuft es für Danny Blum in Nikosia gar nicht so schlecht. Der offensive Mittelfeldspieler war wettbewerbsübergreifend schon an sieben Toren beteiligt und kämpft mit dem Klub um die Meisterschaft. Der heimatverbundene Pfälzer ist aber offenbar nicht ganz glücklich damit, so weit weg von der Heimat zu sein. Demnach liebäugelt er laut BILD mit einer Rückkehr nach Deutschland.

Klausel soll Blum-Rückkehr nach Deutschland ermöglichen

Dem Bericht zufolge hat Blum für ein solches Szenario bereits vorgesorgt. Der bis 2024 gebundene Spieler soll eine Klausel im Vertrag haben, die es ihm erlaubt, gegen eine bestimmte Ablösesumme nach Deutschland zurückzukehren. Zwar ist nicht bekannt, wie hoch der Betrag genau sein soll, jedoch ist von einer geringen Summe auszugehen, zumal sich der doch recht klamme Club mit einem Transfer beschäftigt. Das Interesse der Nürnberger ist auch nicht ganz neu. Bereits im Sommer überlegte der Verein, Blum zurückzuholen. Der 31-Jährige kickte von 2016 bis 2018 bei den Franken und war vor seinem Zypern-Wechsel in Bochum aktiv.

Neben dem 1.FC Nürnberg sollen sich weitere Zweitligisten für einen Blum-Transfer interessieren. Die BILD rechnet jedoch damit, dass der Club die besten Karten hat. Immerhin hat der Spieler gute Kontakte und Erinnerungen. Zudem spielt sein jüngerer Bruder für die U23 des Vereins.


Alles zum 1. FC Nürnberg bei 90min:

facebooktwitterreddit