90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Bericht: Tausch zwischen Semedo und Cancelo bahnt sich an

Nelson Semedo
FC Barcelona v Real Sociedad - La Liga | Quality Sport Images/Getty Images

Offenbar bahnt sich das erste Tauschgeschäft des Transfersommers an: Laut der spanischen Sport befinden sich der FC Barcelona und Manchester City in fortgeschrittenen Gesprächen über einen Tausch zwischen Nelson Semedo und Joao Cancelo.

Vor über zwei Wochen berichtete bereits der englische Telegraph über den möglichen Spielertausch zwischen den beiden europäischen Spitzenvereinen. Wie die Sport erfahren haben will, wolle City Semedo verpflichten und Cancelo in den Deal einbinden. Neben dem Rechtsverteidiger biete man eine zusätzliche Ablösesumme.

Barça, das ursprünglich 45 Millionen Euro für Semedo verlangt haben soll, sei demnach offen für einen Tausch-Deal. Der Rechtsverteidiger, der mit seinem Wechselwunsch im vergangenen Jahr auf taube Ohren stieß, solle aufgrund der Vertragslaufzeit bis 2022 in diesem Jahr abgegeben werden. Berater Jorge Mendes habe deshalb grünes Licht erhalten, um mit anderen Klubs zu verhandeln.

Einigung zwischen Barça und ManCity in Sicht

Schon vor einem Jahr habe City Interesse an Semedo signalisiert. Wie es heißt, seien die Verantwortlichen davon überzeugt, dass sich der 26-Jährige "perfekt" an den Fußball in der Premier League gewöhnen könne. Ein Transfer bahne sich an, mit einer Einigung sei in den kommenden Wochen zu rechnen.

Vor drei Jahren verpflichtete Barça Semedo für knapp 36 Millionen Euro von Benfica SL, die hohen Erwartungen konnte der 14-fache portugiesische Nationalspieler aber nicht erfüllen. Mit Cancelo würden die Katalanen einen extrem offensiven Außenverteidiger erhalten, der wiederum Defizite im Spiel gegen den Ball aufweist. Erst vor der Saison wechselte der 25-Jährige im Tausch mit Danilo von Juventus Turin zu den Citizens.