Macht Joao Cancelo nach nur einem Jahr wieder den Abflug? Wie The Telegraph berichtet, soll der portugiesische Außenverteidiger von ​Manchester City das Interesse des ​FC Barcelona geweckt haben. Demnach planen die Katalanen ein Tauschgeschäft mit Nelson Semedo.


Schon der Transfer von Cancelo zu den Citizens verlief nicht branchenüblich. Der 25-Jährige wurde für 65 Millionen Euro von ​Juventus Turin verpflichtet, im Gegenzug wechselte Danilo entgegen einer Ablösesumme in Höhe von 37 Millionen Euro zum italienischen Serienmeister.


Wirklich angekommen ist Cancelo in der Mannschaft von Pep Guardiola aber nicht, im Konkurrenzkampf mit dem englischen Nationalspieler Kyle Walker muss er sich hinten anstellen. Aufgrund dessen kursierten bereits im Winter Gerüchte über einen vorzeitigen Abschied, die Spur führte Medienberichten zufolge zum ​FC Bayern München


Wechseln Cancelo und Semedo das Trikot?

Nun soll der FC Barcelona seine Fühler nach Cancelo ausgestreckt haben. Demnach will der spanische Spitzenklub ein Tauschgeschäft mit Nelson Semedo forcieren. Der 26-Jährige wurde 2017 für rund 36 Millionen Euro von Benfica verpflichtet, konnte die hohen Erwartungen aber nicht erfüllen und verbrachte die ersten beiden Jahre überwiegend auf der Bank. Im vergangenen Sommer soll er um eine Wechselfreigabe gebeten haben, die der Klub zum damaligen Zeitpunkt verweigerte. Mittlerweile scheinen sich die Meinungen der Verantwortlichen allerdings geändert zu haben.

Wegen den aus der Corona-Pandemie resultierenden wirtschaftlichen Schäden will Barça in diesem Jahr offenbar vorrangig Tauschgeschäfte abwickeln. Vor einer Woche berichtete die spanische Sport etwa über einen ​anvisierten Tausch zwischen Antoine Griezmann und Neymar. Der Brasilianer soll ebenso wie Lautaro Martínez auf der Wunschliste der Klubverantwortlichen stehen, auch die Gerüchte um einen neuen Außenverteidiger reißen nicht ab. Nach erneuten Spekulationen um ​Raphael Guerreiro wurde vor wenigen Tagen ​Sergino Dest für die rechte Abwehrseite ins Spiel gebracht.