Bericht: Horror-Diagnose bei Coman

  • Coman verletzt ausgewechselt
  • Starke Schmerzen

Kingsley Coman am Boden
Kingsley Coman am Boden / Stefan Matzke - sampics/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Sieg gegen den FC Augsburg rückt für den FC Bayern wohl vorerst in den Hintergrund. Die schlimmsten Befürchtungen haben sich wohl bewahrheitet und die Verletzung von Kingsley Coman soll schwerwiegend sein.

Es geschah in der 23. Minute nach dem Führungstreffer der Münchner durch Pavlovic, als sich Kingsley Coman vor Schmerzen am Boden krümmte und behandelt werden musste. Anschließend musste der Franzose gestützt vom Platz humpeln. Die Aussagen von Thomas Tuchel und Christoph Freund ließen bereits kurz nach dem Abpfiff nichts Gutes erahnen und sollen sich nach Informationen der BILD nun bewahrheiten. Coman wird den Bayern wochenlang fehlen. Die Diagnose lautet wohl Innenbandriss im Knie.

Ein Schock für Coman und die ohnehin vom Verletzungspech gebeutelten Bayern. Mit Coman, der sich die Verletzung zuzog, als ihm der Augsburger Tietz bei einem Klärungsversuch in die Beine fiel, fällt nun der nächste wichtige Spieler verletzungsbedingt aus und fehlt den Bayern im Kampf um den Titel. Neben Coman fehlen bereits Bouna Sarr, Joshua Kimmich, Konrad Laimer und Dayot Upamecano verletzungsbedingt.


Weitere FC Bayern-News lesen:

feed