Transfer

Bericht: FC Bayern verleiht Zirkzee zum FC Everton

Florian Bajus
Soll angeblich einen neuen Verein gefunden haben: Joshua Zirkzee
Soll angeblich einen neuen Verein gefunden haben: Joshua Zirkzee / Soccrates Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Laut dem englischen Portal talkSPORT hat Joshua Zirkzee einen neuen Verein gefunden. Demnach stehe der Nachwuchsstürmer des FC Bayern vor einem Wechsel zum FC Everton. Verbessern würde sich seine Situation bei den Toffees aller Voraussicht nach aber nicht.

Aufgrund geringer Spielpraxis bei der ersten Mannschaft des FC Bayern kursieren seit Oktober Gerüchte über eine mögliche Ausleihe von Joshua Zirkzee. Der 19-Jährige ist hinter Robert Lewandowski und Eric Maxim Choupo-Moting nur die Nummer drei, durfte in der Bundesliga letztmals beim 2:1-Sieg über den 1. FC Köln (31. Oktober) auflaufen.

Über mögliche Abgänge an der Säbener Straße äußerte sich Trainer Hansi Flick vor einer Woche verhalten: "Aktuell sind mir keine Abgänge bekannt, aber es kann alles immer schnell gehen", so der 55-Jährige. Angesprochen auf Zirkzee erklärte Flick, dass er künftig bei den Amateuren in der Dritten Liga mehr Spielpraxis erhalten soll: "Aus dem Training bei den Profis kann er viel mitnehmen, aber dann muss er bei der U23 zeigen, was er kann und sich in den Dienst der Mannschaft stellen. Er ist gut vor dem Tor, hat eine starke Technik und gute Dynamik", lobte er den Niederländer, der nach seinem Platzverweis im Stadt-Derby gegen 1860 München für drei Spiele gesperrt wurde.

FC Bayern: Zirkzee angeblich vor Wechsel zum FC Everton

Geht es nach einer Meldung von talkSPORT, dürfte er vorerst weder für die FC Bayern Amateure noch für die Profis auflaufen. Wie das Online-Portal erfahren haben will, soll Zirkzee unmittelbar vor einem Leih-Wechsel zum FC Everton stehen. Darüber hinaus bestehe die Möglichkeit, Zirkzee fest unter Vertrag zu nehmen.

Die Toffees, bei denen Ex-Bayern-Trainer Carlo Ancelotti seit Dezember 2019 an der Seitenlinie steht, rangieren derzeit auf dem fünften Tabellenplatz in der Premier League und haben nur vier Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Manchester United. Jedoch müsste sich Zirkzee auch an der Mersey hintanstellen: Dominic Calvert-Lewin ist im 4-2-3-1 klar gesetzt und mit elf Toren Evertons bester Torschütze.

Spielpraxis wäre also auch bei einem Wechsel auf die Insel rar gesät; zumal sich Zirkzee an die härtere Gangart zunächst einmal gewöhnen müsste. Bei der 1:4-Niederlage der Bayern gegen Hoffenheim begann er in der Startformation, blieb gegen die physisch robustere und aggressive Defensive der Sinsheimer jedoch äußerst blass. Will Zirkzee regelmäßig spielen und sich weiterentwickeln, wäre er woanders besser aufgehoben.

facebooktwitterreddit