Bayern München

Bayern-Wechsel von Tel so gut wie fix - Nagelsmann hat 40-Tore-Vision

Dominik Hager
Mathys Tel schließt sich dem FC Bayern an
Mathys Tel schließt sich dem FC Bayern an / James Williamson - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern hat erneut zugeschlagen! Der französische Youngster Mathys Tel wechselt von Stade Rennes an die Isar. Dies bestätigten die Medien am Samstagabend übereinstimmend. Der 17-jährige Angreifer wird am Sonntag nach München reisen, den Medizin-Check absolvieren und den bereits seit längerer Zeit ausgehandelten Vertrag unterschreiben.


Der FC Bayern hat bei Mathys Tel einen Durchbruch erzielt und muss zudem noch weniger zahlen, als von einigen Medien berichtet. Laut Angaben von Sport1, Fabrizio Romano und der BILD kann die Summe für den Tel-Transfer auf maximal 28,5 Millionen Euro steigen. 20 Millionen Euro sind sofort fällig, während die restlichen 8,5 Millionen Euro an gewisse Leistungen des Akteurs gebunden sind.

Die Münchner müssen aber auch von den 20 Millionen Euro nicht alles zahlen, da sich das Management des Spielers bereit erklärt hat, einen Teil der Summe zu übernehmen. Die Bayern müssen offenbar nur rund 15 Millionen Euro gleich zahlen. Dadurch gelang es allen Beteiligten nach langen Verhandlungen schließlich auch, sich zu einigen.

Tel soll Lewandowski langfristig ersetzen: Nagelsmann träumt von 40 Saisontoren

Tel ist die Antwort der Münchner auf den Lewandowski-Abgang. Aufgrund der Tatsache, dass die Verantwortlichen keinen Stürmer gefunden haben, der Lewandowski adäquat ersetzen kann, hat man sich für einen Spieler entschieden, der dies in ein paar Jahren vielleicht tun wird. Die Verantwortlichen sind sich sicher, dass im Rennes-Kicker unglaubliches Potenzial schlummert. Dies kann man auch den Worten von Julian Nagelsmann entnehmen.

"Er ist ein junger und talentierter Spieler, der in verschiedenen Rollen spielen kann. Er ist sehr schnell und stark mit dem Körper. Er kann auch den Ball mit dem Rücken zum Tor halten", schwärmte der Bayern-Coach nach der 0:1-Niederlage gegen Manchester City.

Demnach ist der 35-Jährige auch überzeugt davon, dass Tel schon bald durch die Decke schießen könnte. "Ich habe die Vision, dass er eines Tages einer der besten Stürmer der Welt werden kann und 40 Tore in einer Saison erzielt", wird Nagelsmann von Bild-Redakteur Tobias Altschäffl zitiert. Jedoch wäre der Bayern-Coach schon "glücklich, wenn er in seiner ersten Saison zehn Tore schießt".

Solche Aussagen lassen darauf schließen, dass Tel sofort ins Team integriert werden und Einsatzzeiten erhalten soll. Selbst zehn Tore sind schließlich eine ziemliche Messlatte für einen Spieler, der erst eine Hand voll Profi-Einsätze und noch kein Profi-Tor vorzuweisen hat. In München scheint man sich aber sicher zu sein, dass Tel schon bald das nötige Niveau erreicht.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit