Bayern München

Vertrag von Paul Wanner läuft aus: Der Stand beim jüngsten Bayern-Profi aller Zeiten

Simon Zimmermann
Der jüngste Bundesliga-Spieler der laufenden Saison: Paul Wanner
Der jüngste Bundesliga-Spieler der laufenden Saison: Paul Wanner / CHRISTOF STACHE/GettyImages
facebooktwitterreddit

Ein echtes Eigengewächs beim FC Bayern aus der Region? Paul Wanner könnte der nächste Spieler sein, der diese Sehnsucht beim Rekordmeister stillen kann! Zuvor muss allerdings die unklare Vertragssituation beim 16-Jährigen geklärt werden.


Mit 16 Jahren und 15 Tagen ist Paul Wanner seit vergangenen Freitag der jüngste eingesetzte Bundesliga-Spieler der laufenden Saison. Historisch war nur Youssoufa Moukoko bei seinem Debüt jünger als das Bayern-Juwel (14 Tage).

Zwar war das Profi-Debüt des deutschen Junioren-Nationalspielers der extrem angespannten Personallage beim Rekordmeister geschuldet, dennoch zeigte der Einsatz des gerade erst 16-Jährigen, über welch großes Talent der Linksfuß verfügt.

Nagelsmann schwärmt von Wanner: "Unfassbares Talent"

FCB-Coach Julian Nagelsmann schwärmt jedenfalls von Wanner. "Paul muss klar bleiben im Kopf, dann steht ihm Tür und Tor offen. Er ist ein unfassbares Talent. Ballsicher, mutig, starker linker Fuß, schnell. Er ist ein Spieler, den ich im Auge habe. Den müssen wir in Zukunft fördern", so Nagelsmann.

Nagelsmann ist von Wanner überzeugt
Nagelsmann ist von Wanner überzeugt / CHRISTOF STACHE/GettyImages

Wanner ist der wohl am höchsten eingeschätzteste Spieler am Campus. Und könnte nach Thomas Müller mal wieder ein waschechtes Eigengewächs werden, das den dauerhaften Weg zu den Profis schafft. Der 16-Jährige stammt aus dem Allgäu und kickt schon seit dem zwölften Lebensjahr beim Rekordmeister.

Vertrag läuft aus: Wanner zieht großes Interesse aus der Bundesliga und England auf sich

Doch es gibt derzeit noch ein großes 'Aber' hinter dem verheißungsvollen Werdegang des Youngsters in München: sein Vertrag läuft am Saisonende aus. Längst gibt es großes Interesse am offensiven Mittelfeldspieler, der beim FC Bayern vornehmlich in der U19 zum Einsatz kommt. Einige Bundesligisten haben schon die Fährte aufgenommen, auch aus England sollen einige Klubs an einem Transfer interessiert sein.

Einen Abgang will man in München aber natürlich verhindern. Die Zeichen dafür sollen laut Sport1 auch ziemlich gut stehen. Chefreporter Florian Plettenberg berichtet, dass es "so gut wie sicher sei", dass Wanner seinen Vertrag beim Rekordmeister verlängern wird. Schließlich seien alle Klubverantwortliche vollkommen von ihm überzeugt und begeistert. Abzulesen ist das an Nagelsmanns Worten.

Perspektive als Knackpunkt bei Wanner

Einziger Stolperstein dürfte die Perspektive sein. Wanner, der Jamal Musiala als Vorbild nennt, muss ein Weg aufgezeigt bekommen, wie und wo er in den kommenden Jahren Spielpraxis erhalten soll, um im Bestfall in die Fußstapfen von Thomas Müller und auch Musiala treten zu können.

Ein Thema, das man beim FC Bayern mit Weitblick angehen sollte. Entwickelt sich Wanner so weiter wie bisher, dürfte er zwangsläufig weitere Chancen bei den Profis erhalten. Als eigentlicher Zehner oder Achter kann der Linksfuß wie gegen Gladbach auch auf dem Flügel eingesetzt werden. Positionen in der Offensive gibt es für Wanner also genug. Mit Nagelsmann hat er dazu einen Trainer, der bekannt dafür ist, junge Talente weiter voranbringen zu können.

Es sollte also tatsächlich alles für eine zeitnahe Verlängerung sprechen. Kommende Woche in Köln darf Wanner sogar auf den nächsten Bundesliga-Einsatz hoffen. In der Vorbereitung auf den 19. Spieltag wird der 16-Jährige auf jeden Fall weiter Teil der Profimannschaft bleiben.


Alles zum FC Bayern bei 90min

facebooktwitterreddit