Bayer 04 Leverkusen

Kein Amiri-Ersatz auf dem Weg: Ebimbe-Deal wohl geplatzt

Dominik Hager
Nadiem Amiri verlässt Bayer 04 in Richtung Italien
Nadiem Amiri verlässt Bayer 04 in Richtung Italien / Laszlo Szirtesi/GettyImages
facebooktwitterreddit

Während ein vorzeitiger Winter-Wechsel von Azmoun immer wahrscheinlicher wird, scheint der Ebimbe-Deal für Bayer 04 Leverkusen zu platzen. Der 21-jährige Mittelfeldspieler von Paris Saint-Germain wird sich der Werkself im Winter voraussichtlich nicht anschließen.


Aufgrund der Leihe von Nadiem Amiri muss Bayer 04 Leverkusen zumindest für den Rest der Saison mit einem Mittelfeldspieler weniger auskommen. Der variabel einsetzbare Spieler wird zunächst ein halbes Jahr in Genua bleiben. Sollte er mit dem Klub den Klassenerhalt schaffen, greift eine Kaufklausel in Höhe von neun Millionen Euro.

Ebimbe-Transfer offenbar geplatzt

Bis zuletzt wurde darüber berichtet, dass Bayer 04 Leverkusen einen Ersatz für den Spieler verpflichten möchte. Kicker-Angaben zufolge wird daraus allerdings nichts werden. Der Transfer von Wunschspieler Junior Dina Ebimbe von Paris Saint-Germain hat sich offenbar zerschlagen. Zuvor konnten sich die Klubs nicht auf eine Kaufklausel einigen, die Leverkusen nach einer halbjährigen Leihe hätte ziehen können. Nun hat sich das Thema dem Bericht zufolge erledigt.

Tanguy Ndombele ebenfalls kein Thema

Es ist zudem nicht davon auszugehen, dass die Leverkusener einen anderen Spieler als Amiri-Ersatz ins Boot holen. Kurzzeitig wurde Tottenham-Star Tanguy Ndombele mit der Werkself in Verbindung gebracht, jedoch ist laut Kicker-Angaben auch an diesen Gerüchten nichts dran.

Trotz allem ist Bayer 04 im Mittelfeld im Normalfall ausreichend besetzt. Aránguiz, Palacios, Andrich und Baumgartlinger stehen schließlich auch noch im Kader, selbst wenn die Spieler zum Teil mit Verletzungen zu kämpfen haben. Im Offensivbereich ist der Kader ohnehin überragend aufgestellt.

Alles zu Bayer Leverkusen bei 90min

facebooktwitterreddit