Frauenfußball

Barça vor Weltrekord-Transfer von Keira Walsh!

Simon Zimmermann
Europameisterin Keira Walsh im Duell mit Svenja Huth
Europameisterin Keira Walsh im Duell mit Svenja Huth / Robbie Jay Barratt - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Barcelona ist nach 90min-Infos zuversichtlich, einen Weltrekordtransfer für die englische Mittelfeldspielerin Keira Walsh von Manchester City abzuschließen.


Wie 90min erfuhr, soll bereits eine grundsätzliche Einigung mit Walsh und ihren Vertretern über die persönlichen Konditionen erzielt worden sein. Die spanische Transferfrist läuft am Mittwoch ab, was bedeutet, dass ein Deal schnell abgeschlossen werden muss.

Demnach möchte die 25-Jährige gerne zu Barça wechseln, obwohl sie sich weigerte, eine konkrete Aussage abzugeben, als sie in einer Pressekonferenz vor dem letzten WM-Qualifikationsspiel Englands gegen Luxemburg in dieser Woche nach ihrer Zukunft gefragt wurde.

"Mein Fokus liegt im Moment auf England, daher bin ich nicht wirklich hier, um darüber zu sprechen, was im Verein passiert, um ehrlich zu sein", sagte sie mit einem Lächeln im Gesicht.

Walsh soll Harder als teuerste Spielerin der Welt ablösen

90min kann auch bestätigen, dass Barça im Falle eines Deals den Transfer-Weltrekord im Frauenfußball brechen wird. 2020 soll der FC Chelsea knapp 300.000 Euro für Pernille Harder gezahlt haben.

Walsh spielt bereits seit 2015 für Manchester City. Bei den Skyblues eroberte sie sich schnell eine Schlüsselrolle im zentralen Mittelfeld und war zuletzt auf für die Lionesses gesetzt. Beim EM-Triumph in diesem Sommer hatte Walsh eine zentrale Rolle inne und wurde in die Topelf des Turniers gewählt.

Die 25-Jährige gilt als eine der besten zentralen Mittelfeldspielerinnen der Welt, und der FC Barcelona möchte sich mit ihr verstärken, um den Titel in der Champions League zurückzuerobern, nachdem man in der vergangenen Saison das Finale gegen Lyon verloren hatte.

Die Katalanen werden den größten Teil der Saison ohne Kapitänin Alexia Putellas auskommen müssen und haben auch Stürmerin Jenni Hermoso an Pachuca in Mexiko verloren.

Folgt Walsh Lucy Bronze nach Barcelona?

Rechtsverteidigerin Lucy Bronze war in diesem Sommer den Weg von den Cityzens zu Barça bereits gegangen. Die 30-Jährige wechselte ablösefrei. Während in Barcelona der Königsklassen-Titel angegriffen werden soll, hat Man City die Qualifikation für die Champions League verpasst. In der ersten Quali-Runde scheiterte City gegen Real Madrid.

Caroline Weir erzielte dabei das entscheidende Tor. Ausgerechnet Weir. Die 27-jährige Schottin war in diesem Sommer von Man City zu Real Madrid gewechselt.


Alles zum Frauenfußball bei 90min

facebooktwitterreddit