Transfer

Barça-Gerücht um Rani Khedira: Das sagt der Union-Star

Dominik Hager
Rani Khedira wird offenbar von Barcelona umworben
Rani Khedira wird offenbar von Barcelona umworben / Maja Hitij/GettyImages
facebooktwitterreddit

Rani Khedira war in der öffentlichen Wahrnehmung häufig "der kleine Bruder von Sami Khedira" und kein Akteur, dem größere Beachtung geschenkt wurde. Dies hat sich inzwischen jedoch um 180 Grad gedreht.


Die rasante Entwecklung von Rani Khedira ist selbst für den Spieler schwer zu greifen. Zumindest erklärte dieser zuletzt, dass die Tatsache, unter den Kader-Anwärtern für die WM zu stehen, genauso irreal sei wie der aktuelle Tabellenplatz mit Union Berlin.

Für den 28-Jährigen könnte es aber noch höher hinausgehen. Laut spanischen Medien soll sogar der große FC Barcelona ein Auge auf den Union-Star geworfen haben. Der Mittelfeldspieler möchte das jedoch nicht zu nahe an sich heran lassen.

"Ich hatte keine spanische Nummer auf meinem Handy. Es ist aktuell ein Gerücht, aber ich befasse mich damit auch nicht weiter, denn ich spiele bei einem richtig geilen Klub“, erklärte er gegenüber Sky Sport News. Zudem verdeutlichte er, sich bei den Eisernen "sehr wohl" zu fühlen. Khedira wolle sich "auf die letzten vier Spiele [vor der WM-Pause] und die Rückrunde fokussieren".

Khedira möchte sich in der WM-Pause mit Angeboten beschäftigen

Ganz so leicht zur Seite wischen, lässt sich ein angebliches Barca-Interesse dann aber doch nicht. Khedira kündigte an, in der WM-Pause alles mit seinem Bruder Sami und seinem Berater klären zu wollen. Stellt sich nur die Frage, ob Khedira während der WM nicht mit ganz anderen Dingen beschäftigt ist.

Union-Manager Oliver Ruhnert lassen die Spekulationen noch kalt. "Wenn das so ist, würden wir uns damit beschäftigen", erklärte er gegenüber der BILD. Ein wenig unrealistisch klingt die Geschichte in Summe schon. Klar ist, dass Barca-Leader Sergio Busquets die Katalanen im Sommer verlässt. Trotz Mittelfeldspielern wie Frenkie de Jong, Franck Kessié, Pedri und Gavi könnte ein neuer Sechser notwendig sein. Ob dieser dann aber wirklich Khedira heißt, ist doch eher zweifelhaft.


Alles zu Union bei 90min:

facebooktwitterreddit